Deutsch

How To: Convert slopes with a certain range of slope degree from a DEM file to a polygon feature class in ArcMap

Zusammenfassung

Eine DEM-Datei (Digital Elevation Model, digitales Höhenmodell) enthält Höhendaten, die zum Extrahieren von Neigungsparametern und zum Durchführen von Oberflächenanalysen verwendet werden können. In bestimmten Fällen wird die DEM-Datei in Polygone konvertiert, um die Flächen zu bestimmen, die durch Neigungen mit einem bestimmten Neigungsgrad abgedeckt werden. Zum Beispiel werden Flächen mit Neigungen von mehr als 20 Grad für weitere Analysen in Polygone konvertiert und für Entwicklungszwecke verwendet.

Informationen zur Vorgehensweise in ArcGIS Pro finden Sie unter How To: Convert slopes with a certain range of slope degree from a DEM file to a polygon feature class in ArcGIS Pro.

Vorgehensweise

In diesen Anweisungen wird beschreiben, wie Neigungen mit einem bestimmten Neigungsgrad aus einer DEM-Datei in eine Polygon-Feature-Class konvertiert werden. In diesem Beispiel werden Neigungen mit einem Neigungsgrad von mehr als 20 Grad in eine Polygon-Feature-Class konvertiert.

  1. In ArcMap verwenden Sie das Werkzeug Nach Maske extrahieren, um die gewünschte Region des Untersuchungsgebiets in der DEM-Datei zu extrahieren. Weitere Informationen finden Sie unter ArcMap-Webhilfe: Nach Maske extrahieren.
  2. Verwenden Sie das Werkzeug Neigung in Spatial Analyst Tools > Oberfläche, um die Neigungen aus jeder Zelle der DEM-Datei zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie unterArcMap-Webhilfe: Neigung.
  3. Legen Sie als Symbolisierung der Neigungskarte die Symbolisierung "Klassifizieren" entsprechend dem gewünschten Bereichswert des Neigungsgrades fest.
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Layer, der mit dem Werkzeug Neigung erstellt wurde, und klicken Sie auf Eigenschaften.

      Layer Properties
       
    2. Klicken Sie im Dialogfeld Layer-Eigenschaften auf Symbolisierung, und wählen Sie Klassifiziert > Klassifizieren aus.

      Layer Properties dialog box
    3. Wählen Sie im Dialogfeld Klassifizierung die Methode Manuell aus, und legen Sie die Anzahl der Klassen fest. Legen Sie die Unterbrechungswerte manuell fest. In diesem Beispiel wurde in zwei Klassen eingeteilt, und die Unterbrechungswerte wurden auf (0 - 20) und (> 20) festgelegt. Klicken Sie auf OK.
Hinweis:
Verwenden Sie die Methode "Manuell", um Klassen zu definieren. Legen Sie die Klassenbereiche und Unterbrechungswerte entsprechend den Daten und dem erforderlichen Bereich fest. Weitere Informationen finden Sie unter ArcMap-Webhilfe: Klassifizieren von numerischen Feldern für abgestufte Symbologie.
Classification dialog box
  1. Klicken Sie auf Übernehmen > OK, um das Dialogfeld Layer-Eigenschaften zu schließen.
  1. Verwenden Sie das Werkzeug Reklassifizieren in der Spatial Analyst-Toolbox, um die Bereichswerte, die für die klassifizierte DEM-Datei in Schritt 3 festgelegt wurden, zu reklassifizieren.
    1. Legen Sie im Dialogfeld Reklassifizieren den Layer in Schritt 3 als Eingabe-Raster fest.
    2. Drücken Sie die ENTF-Taste, um NoData-Werte in den Spalten Alte Werte und Neue Werte zu löschen.
Hinweis:
Der neue Wert 1 steht für Neigungen mit einem Neigungsgrad im Bereich von 0 bis 20, und der neue Wert 2 steht für Neigungen mit einem Neigungsgrad im Bereich von 20 bis 47,305378.
  1. Legen Sie den Ausgabe-Raster-Layer fest, und klicken Sie auf OK.

    Reclassify dialog box
  1. Verwenden Sie das Werkzeug Raster in Polygon in der Conversion-Toolbox, um die Raster-Daten in eine Polygon-Feature-Class zu konvertieren.
    1. Öffnen Sie die Attributtabelle des neuen Layers, der in Schritt 4 erstellt wurde, und markieren Sie die Zeile, die in eine Polygon-Feature-Class konvertiert werden soll. Wenn zum Beispiel die Flächen im Bereich von mehr als 20 Grad konvertiert werden sollen, dann markieren Sie die Zeile mit Wert 2.

      Attribute table of the layer
       
    2. Legen Sie im Dialogfeld Raster in Polygon den Layer aus Schritt 4 als Eingabe-Raster fest, und legen Sie Ausgabe-Polygon-Features fest. Klicken Sie auf OK.

      The Raster to Polygon dialog box

In der Karte wird ein neuer Polygon-Layer angezeigt, der die Flächen mit Neigungen mit einem Neigungsgrad von mehr als 20 Grad aus dem Feld "Wert 2" enthält.


Final output

Attribute table of the polygon feature class

Referenzinformationen