Deutsch

How To: Auswählen eines vorhandenen Feldes als ObjectID-Feld beim Hinzufügen einer Datenbanktabelle in ArcGIS Pro

Zusammenfassung

Alle Layer in ArcGIS müssen eine eindeutige Kennung aufweisen. Da durch den Wert im eindeutigen Kennungsfeld eine Zeile oder ein Feature-Objekt in ArcGIS identifiziert wird, müssen die Werte dieses Feldes immer eindeutig und ungleich NULL sein. ArcGIS erzwingt jedoch nicht die Eindeutigkeit von Werten in einem eindeutigen Kennungsfeld, das in einem Abfrage-Layer oder einer Datenbanktabelle verwendet wird. Der Benutzer muss sicherstellen, dass die Werte in diesem Feld die Anforderungen erfüllen.

Wenn Sie eine Datenbanktabelle hinzufügen, indem Sie sie aus dem Bereich "Katalog" auf die Karte in ArcGIS Pro ziehen, verwendet ArcGIS standardmäßig das erste Feld ungleich NULL als eindeutiges Kennungsfeld oder ObjectID-Feld. Ein Feld ungleich NULL mit nicht eindeutigen Werten kann jedoch bei Abfragen in der Datenbanktabelle zu inkonsistenten Ergebnissen führen.

Vorgehensweise

Fügen Sie die Datenbanktabelle hinzu, indem Sie einen Abfrage-Layer in der Karte erstellen, anstatt die Datenbanktabelle aus dem Bereich "Katalog" auf die Karte zu ziehen. Wählen Sie die Felder in der Datenbanktabelle aus, die als ObjectID-Feld verwendet werden sollen. Um einen Abfrage-Layer hinzuzufügen und die Felder als ObjectID-Feld auszuwählen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie bei geöffnetem Projekt auf Daten hinzufügen und dann auf Abfrage-Layer.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld Neuer Abfrage-Layer die verbundene Datenbank, in der die Tabelle gespeichert ist, in der Dropdown-Liste Verbindung aus.
    Hinweis:
    Wenn die Verbindung im Projekt nicht vorhanden ist, dann wählen Sie die Schaltfläche für die neue Datenbankverbindung The new database connection button. aus, und erstellen Sie eine neue Verbindung zu der Datenbank, in der die Tabelle gespeichert ist. Weitere Informationen zu Datenbankverbindungen finden Sie unter ArcGIS Pro: Datenbankverbindungen in ArcGIS Pro.
  3. Wählen Sie unter Liste der Tabellen die Datenbanktabelle aus.
  4. Klicken Sie auf Überprüfen. Wenn die Datenbanktabelle überprüft wurde, klicken Sie auf Weiter.
  5. Aktivieren Sie unter Eindeutige(s) Kennungsfeld(er) die Felder, die als eindeutige Kennungsfelder verwendet werden sollen.
  6. Klicken Sie auf Fertig stellen. Ein Abfrage-Layer mit den ausgewählten eindeutigen Kennungsfeldern als ObjectID-Feld wird erstellt.

Referenzinformationen