Deutsch

FAQ: Warum wird durch die javaw.exe-Prozesse die CPU-Auslastung auf über 90 Prozent erhöht?

Frage

Warum wird durch die javaw.exe-Prozesse die CPU-Auslastung auf über 90 Prozent erhöht?

Antwort

Der Prozess "javaw.exe" wird für ArcGIS Server in zwei Hauptprozesse unterteilt. Diese bieten grundlegende Anwendungsserverfunktionen und die Möglichkeit zum Hosten von Web-Services. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Dokument der Webhilfe: ArcGIS Enterprise: Aufbau einer ArcGIS Server-Site.

Mit den Optionen für die maximale Heap-Größe des Anwendungsservers (App server maximum heap size) und die maximale Größe des SOC-Heapspeichers (SOC maximum heap size) wird die maximale Größe (in MB) der Dateien festgelegt, die an den GIS-Server gesendet werden können (siehe die folgende Abbildung). Die Heap-Größe bezeichnet den für den Cache reservierten Speicher, der jedem der Dienste für die Verwendung mit einer Java-Anwendung zugewiesen ist. Dieser Wert kann erhöht werden, wenn der Server zu viele Instanzen oder eine hohe Last aufweist. Die maximale Heap-Größe des Servers kann im ArcGIS-Server-Administratorverzeichnis überwacht werden.


Image of ArcGIS Server Administrator Directory

ArcGIS-Server ist bereits für eine optimale Performance konfiguriert. Deshalb wird nicht empfohlen, die Einstellungen ("Advanced Administrator settings") zu ändern, wenn dies nicht erforderlich ist. Die zwei Hauptprozesse von "javaw.exe" ermöglichen den Zugang zu ArcGIS Server (Behandlung von Anforderungen an Port 6080 und 6443), und sie sind für hohe Perfomance optimiert. Während das System nach dem Starten des Servers im Leerlauf ist, kann der Computer hohe Mengen an Anforderungen verarbeiten.

Wenn ein Vorgang für einen Dienst ausgeführt wird, wird das Ergebnis von ArcGIS Server gecacht. Durch das Ändern der Heap-Größe werden die RAM-Verwendung und CPU-Auslastung auf dem Server proportional geändert, abhängig von der Anzahl der ArcSOC-Prozesse und dem entsprechenden RAM, der von jedem Prozess verwendet wird. Dies kann die Gesamt-Performance beeinträchtigen. Wenn beispielsweise die Standardgröße des Heaps verringert wird und der Vorgang zu umfangreich für den reservierten Arbeitsspeicher eines bestimmten SOC-Prozesses (Server Object Container) ist, schlägt der Vorgang eventuell fehl, da der Arbeitsspeicher nicht ausreicht, um die Ergebnisse zurückzugeben. Wird die maximale Heap-Größe erhöht, kann sich dies auf die Performance anderer Anwendungen auswirken, die den Prozess "javaw.exe" verwenden.

In bestimmten Fällen weist "javax.exe" eine hohe CPU-Auslastung auf, wenn Antivirensoftware mit dem Programm interagiert. Wenn das Problem durch Deaktivieren der Antivirensoftware behoben wird, müssen die folgenden Ordner zugelassen werden, um die Performance zu verbessern.

  • \Program Files\ArcGIS
  • \Program Files\ESRI
  • \Program Files (x86)\ArcGIS
  • \Program Files (x86)\ESRI
  • \Python27
  • \arcgisserver
  • \arcgisdatastore
  • \arcgisportal

Related Information