Deutsch
Continue in the app
Be The First To Get Support Updates
Want to know about the latest technical content and software updates?

How To: Exportieren eines Absturzprotokolls (logcat) aus einem Android-Gerät

Zusammenfassung

Wenn Sie Esri Produkte für die mobile Plattform von Android verwenden und die Anwendung abstürzt, können Sie die dabei generierten Protokolldateien (logcat) zur Diagnose und Problembehandlung abrufen. Da bei diesen Produkten der Entwicklermodus jedoch nicht standardmäßig aktiviert ist, können die Protokolldateien nur mit den Android-SDK-Plattform-Werkzeugen abgerufen werden.

Hinweis: Einige Esri Apps bieten Problembehandlungsprotokolle, die von der App abgerufen werden und bei der Problembehandlung von Fehlern eine Hilfe sein können (siehe die folgenden Field Maps-Screenshots als Beispiel). In diesem Artikel wird der Workflow zum Exportieren von Geräteprotokollen beschrieben, bei denen es sich nicht um spezifische Protokolle einer bestimmten App handelt.
Navigation zu den Protokolldateien in ArcGIS Field Maps

Vorgehensweise

Mit dem folgenden Workflow können die Protokolldateien bei Android-Geräten ohne Stammverzeichnis extrahiert werden. Bevor der Fehler zum Generieren und Extrahieren der Protokolldatei reproduziert wird, muss jedoch auf dem Android-Gerät der Entwicklermodus aktiviert werden. Für die Extraktion ist ein Computer erforderlich.

Warnung: Für diesen Workflow muss die Komponente "Android SDK Platform-Tools" verwendet werden. Dieser Workflow wird von Esri nicht unterstützt.
  1. Navigieren Sie auf dem Android-Gerät zu Einstellungen > Über das Telefon, und tippen Sie sieben Mal auf die Option Build-Nummer, um den Entwicklermodus zu aktivieren.
Hinweis: Bei manchen Android-Geräten können Sie auf die Option "Build-Nummer" über Einstellungen > Über das Telefon > Softwareinformationen zugreifen.
Navigation zu den Android-Entwickleroptionen
  1. Navigieren Sie zurück zum Menü Einstellungen > System > Erweitert, öffnen Sie Entwickleroptionen, und aktivieren Sie die Option USB-Debugging.
Aktivieren von USB-Debugging
  1. Geben Sie bei Android-Geräten, die unter Version 5.0 oder höher ausgeführt werden, für Logger-Puffergrößen jeweils 4 MB an.
Hinweis: 4 MB sind zum Speichern der Protokolle ausreichend. Bei Bedarf können Sie diesen Wert jedoch noch erhöhen.
Festlegen der Puffergröße für die Protokollierung
  1. Öffnen Sie die mobile Anwendung, und reproduzieren Sie den Fehler. Dabei wird die Protokolldatei generiert.
  2. Schließen Sie das Android-Gerät über ein USB-Kabel an einen Computer an. Möglicherweise werden Sie auf Ihrem Gerät aufgefordert, den Zugriff auf die Telefondaten zu erlauben.
Verbinden des Android-Geräts mit einem Computer
  1. Erstellen Sie einen Ordner auf Ihrem Computer, in dem die Protokolle gespeichert werden sollen, beispielsweise "C:\AndroidLog".
  2. Laden Sie Android SDK Platform Tools herunter, und extrahieren Sie den Inhalt auf dem Computer.
  3. Öffnen Sie den extrahierten Ordner platform-tools, und vergewissern Sie sich, dass die Datei adb.exe vorhanden ist.
  4. Drücken Sie die Tastenkombination STRG+UMSCHALT, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die leere Workspace-Fläche, und wählen Sie Eingabeaufforderung hier öffnen oder PowerShell-Fenster hier öffnen aus.
2021-10-27_7-34-59.jpg
  • In Windows 10 ist die Option Eingabeaufforderung hier öffnen möglicherweise nicht vorhanden, wenn Sie STRG+UMSCHALT drücken und dann mit der rechten Maustaste klicken. Sie haben stattdessen die Möglichkeit, PowerShell zu verwenden.
  • Wenn Sie aus einem bestimmten Grund die Windows-Eingabeaufforderung verwenden müssen, können Sie die Taskleisteneinstellungen aufrufen und die Option deaktivieren, mit der "Eingabeaufforderung" durch "Windows PowerShell" ersetzt wird.
  • Sie können eine Eingabeaufforderung als Administrator öffnen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Startmenü klicken.
2021-11-01_9-11-17.jpg
2021-11-01_9-13-27.jpg
  1. Führen Sie über die Eingabeaufforderung/PowerShell den folgenden Befehl aus:
    1. Ändern Sie im folgenden Beispielcode den Ausgabepfad in den Ordner, den Sie in Schritt 6 erstellt haben.
    2. Geben Sie einen Namen für eine Textdatei an (mit der Erweiterung ".txt"), um die Protokolle zu exportieren.
adb logcat -v threadtime -d > C:\AndroidLog\logcat.txt
Ausführung des Befehls in Powershell
Ausführung des Befehls im Eingabeaufforderungsfenster
Hinweis: Wenn der Befehl mit einem Fehler wie diesem fehlschlägt: "Die Benennung 'adb' wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt.", versuchen Sie, denselben Befehl folgendermaßen mit ".\adb" anstelle von "adb" auszuführen.
.\adb logcat -v threadtime -d > C:\AndroidLog\logcat.txt
Der geänderte Powershell-Befehl2021-10-27_8-53-39.jpg
Hinweis: Wenn der Exportvorgang gestartet wird, erhalten Sie möglicherweise eine Eingabeaufforderung auf Ihrem Telefon, um USB-Debugging zuzulassen. Sie müssen auf OK klicken, um das Debugging zu erlauben.
Eingabeaufforderung, um USB-Debugging zuzulassen
  1. Die Protokolldatei (logcat.txt) wird daraufhin im Zielordner mit einer ausführlichen Protokollierung extrahiert.
Hinweis: Weitere Informationen zum Interpretieren der Protokolldatei finden Sie unter Reading Bug Reports.

Referenzinformationen

Zuletzt geändert: 11/1/2021

Artikel-ID: 000017058

Software: ArcGIS Runtime SDK for Android 2.0, 100.9, 100.8, 100.7, 100.6, 100.5, 100.4, 100.3, 100.2.1, 100.2.0, 100.12, 100.11, 100.10, 100.1.0, 100.0.0, 10.2.9, 10.2.8.1, 10.2.8, 10.2.7, 10.2.6, 10.2.5, 10.2.4, 10.2.3, 10.2.2, 10.2, 10.1.1, 1.1.1, 1.0.1