Deutsch

Problem: Bei der Symbolisierung von überlappenden Rastern in ArcMap sind die Raster-Grenzen sichtbar

Beschreibung

Die Darstellung mehrerer überlappender Raster-Layer mit ähnlichem gestreckten Farbverlaufsymbol führt zu unsauberen Übergängen, d. h. die Raster-Grenzen sind, wie in der folgenden Abbildung gezeigt, sichtbar.

image of visible raster boundaries

Ursache

Die Farbverläufe der einzelnen Raster weisen möglicherweise unterschiedliche Maximal- und Minimalwerte auf.

Innerhalb eines bestimmten Rasters wird der Bereich zwischen Minimal- und Maximalwert skaliert, um optimierte Übergänge zu erhalten. Bei einer Überlappung kann es passieren, dass sich die Farbe, die einem identischen Wert zugewiesen wird, zwischen zwei benachbarten Rastern unterscheidet. Durch diesen Unterschied ergibt sich eine sichtbare Grenze zwischen den Rastern.

Lösung oder Problemumgehung

Passen Sie den oberen und unteren Wert für jedes Raster an den maximalen Hoch- und den minimalen Tiefwert aller Raster-Layer in ArcMap an. Führen Sie hierfür die folgenden Schritte aus.

Hinweis:
Die folgende Lösung funktioniert am besten, wenn die Raster-Layer dieselbe Pixelgröße aufweisen und exakt aneinander ausgerichtet sind. Weitere Informationen über die Pixelgröße von Raster-Daten finden Sie im folgenden Artikel: Zellengröße von Raster-Daten

Bestimmen Sie die maximalen und minimalen Pixelwerte für alle Raster auf der Basis der aktuell für das Raster festgelegten Farbverlaufswerte. Diese finden Sie im Inhaltsverzeichnis unter dem jeweiligen Layer-Namen.

  1. Klicken Sie im Inhaltsverzeichnis mit der rechten Maustaste auf den Raster-Layer und dann auf Eigenschaften.
  2. Rufen Sie im Dialogfeld Layer-Eigenschaften die Registerkarte Symbolisierung auf, und wählen Sie im linken Bereich die Option Gestreckt aus.
  3. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil Farbverlauf, und wählen Sie den gewünschten Farbverlauf für den Raster-Layer aus.
  4. Klicken Sie im Bereich Strecken auf den Dropdown-Pfeil Typ, und wählen Sie Minimum-Maximum aus.
  5. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Statistiken den Eintrag Von benutzerdefinierten Einstellungen (unten) aus.

    The picture shows the Minimum- Maximum Stretch type and the Statistics drop-down list
     
  6. Aktivieren Sie im oberen Dialogbereich das Kontrollkästchen Hoch-/Tiefwerte bearbeiten.
  7. Ändern Sie im Feld Wert den maximalen Hochwert und den minimalen Tiefwert.

    Picture shows the Edit High/Low Values and the value boxes
     
  8. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.
  9. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 8 für die benachbarten Raster-Layer, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Referenzinformationen