Deutsch

Bug: Wenn auf dem Laufwerk nicht genügend freier Festplattenspeicher vorhanden ist, wird die lokale Konfigurationsdatei für ArcGIS Data Store beschädigt

Beschreibung

Wenn auf dem Laufwerk, auf dem ArcGIS Data Store installiert wird, nicht genügend freier Festplattenspeicher vorhanden ist, kann eine lokale Konfigurationsdatei für den Data Store beschädigt werden. Dadurch können Sicherungen für den Data Store vom Typ "relational" fehlschlagen.

Anhand der folgenden Symptome lässt sich feststellen, ob es zu einer Beschädigung gekommen ist:

  • Bei der Ausführung des Befehls Describedatastore fehlt in der Ausgabe eine URL des zuständigen Systems.
    Owning system URL.........""   
  • Der Befehl Listadminusers gibt für Database Repl User "repuser" statt "dsrepuser" an und für den Benutzer "sde" wird das Kennwort "sde" angegeben.
    Admin users for relational data store ds_abcd1234
    =================================================
    Database Admin User.... adm_32ret / tT30!bYk22jF
    Database Repl User..... repuser / repuser
    GDB Admin User......... sde / sde   
  • Der Befehl Listmanageduser gibt keinen Benutzer aus.
    Managed user for relational data store ds_abcd1234
    =======================================================
    UserName     Password       Database   
  • Data Store-Sicherungen schlagen mit dem folgenden Fehler fehl.
    Fehler aufgetreten: Fehler beim Erstellen eines Tokens für den Benutzer. 

Ursache

Dieses Problem steht im Zusammenhang mit dem bekannten Programmfehler BUG-000105166, der in ArcGIS Data Store 10.5.1 behoben wurde.

Problemumgehung

Die obigen Symptome treten hauptsächlich bei ArcGIS Data Store 10.4.1 auf. Möglich ist dies aber auch bei Version 10.5 nach dem Upgrade eines beschädigten Data Store der Version 10.4.1.

Wenn dieses Problem aufgetreten ist, Sicherungen fehlschlagen und Befehle die oben beschriebenen Ergebnisse zurückgeben, dann versuchen Sie nicht, den Data Store vom Typ "relational" zu registrieren. Wenden Sie sich an den technischen Support von Esri (für Kunden in den USA) oder an Ihren Esri Distributor (für Kunden außerhalb der USA), um dieses Problem zu beheben.

Referenzinformationen