Deutsch

Error: Fehler beim Staging

Fehlermeldung

Beim Versuch, eine Webkarte mit ArcGIS Pro auf ArcGIS Online zu veröffentlichen oder freizugeben, tritt ein Fehler auf und folgende allgemeine Fehlermeldung wird zurückgegeben:

Error: 
Fehler beim Staging
Image of the error message

Ursache

Dieser Fehler kann folgende Ursachen haben:

  • Die Karte enthält Feature-Classes mit XY-Ereignis-Layern.
  • Linien-Features in Shapefiles, die aus CAD exportiert wurden, werden veröffentlicht. Punkte werden jedoch nicht veröffentlicht, da der Fehler auftritt, wenn bei der Erstellung der Service-Definition die Veröffentlichung auf ArcGIS Online versucht wird.
  • Der Pfad der freizugebenden Daten ist zu lang.
  • Bei Versionen vor ArcGIS Pro 1.2 tritt dieser Fehler auf, wenn der Bereich "Symbolisierung" NULL-Werte enthält. Dies ist eine bekannte Einschränkung.

Lösung oder Problemumgehung

Wenden Sie je nach Ursache einen der folgenden Workarounds an.

Bei Verwendung von XY-Ereignis-Layers Exportieren in eine eigenständige Feature-Class

Exportieren Sie die Feature-Classes, die die XY-Ereignis-Layers enthalten, vor der Veröffentlichung in ArcGIS Online in eigenständige Feature-Classes, und entfernen Sie die XY-Ereignis-Layer aus der Karte.

Direktes Veröffentlichen mit ArcGIS Online
  1. Komprimieren Sie das Shapefile mit einer Komprimierungssoftware, wie zum Beispiel 7-Zip.
  2. Melden Sie sich bei www.arcgis.com an.
  3. Navigieren Sie zu Eigene Inhalte.
  4. Klicken Sie auf Element hinzufügen > Von meinem Computer.
  5. Wählen Sie das komprimierte Shapefile aus, fügen Sie einen Namen und die erforderlichen Tags hinzu und klicken Sie auf Element hinzufügen.
     
Wenn der Pfad der freizugebenden Daten zu lang ist

Verringern Sie die Pfadlänge, indem Sie Daten entfernen oder die Länge von Ordner- und Dateinamen verringern.

Wenn der Bereich "Symbolisierung" NULL-Werte enthält

Entfernen Sie die NULL-Werte im Bereich "Symbolisierung", bevor Sie die Karte in ArcGIS Online veröffentlichen. Es wird empfohlen, ein Upgrade auf die aktuelle Version von ArcGIS Pro durchzuführen, da dieses Problem in Version 1.2 behoben wurde.