Deutsch

How To: Zuweisen von Datums- oder Uhrzeitinformationen zu Rastern für die Verwendung mit dem Zeitschieberegler in ArcMap

Zusammenfassung

Dateien mit Luftbilddaten und Rastern anderer Typen sind hervorragende Möglichkeiten zur Erkennung von Änderungen im Zeitverlauf. Viele Demos enthalten Zeitschieberegler, mit denen sich in den Bilddaten die zeitlichen Abläufe bei Ausbreitung, Abholzung, Veränderungen in einer Landschaft oder sonstigen Faktoren besser beobachten lassen.

Vorgehensweise

Um Raster nach Erfassungsdatum zu durchlaufen, fügen Sie die Raster zu einem Mosaik-Dataset hinzu. Das Mosaik-Dataset enthält eine Attributtabelle, in der Felder für Metadaten in den Rastern im Mosaik-Dataset eingefügt werden können. Diese Attributtabelle kann dann mit dem Zeitschieberegler in der Karte verwendet werden, um nach Datum durch die Bilder zu blättern.

In den Anweisungen wird beschrieben, wie Datums- oder Uhrzeitinformationen einem Mosaik-Dataset zugewiesen werden.

  1. Erstellen Sie ein Mosaik-Dataset in einer Geodatabase, indem Sie entweder mit der rechten Maustaste auf die Geodatabase klicken und Neu > Mosaik-Dataset auswählen oder das Werkzeug Mosaik-Dataset erstellen verwenden.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Mosaik-Dataset und wählen Sie Raster hinzufügen aus, um die relevanten Raster hinzuzufügen.
  3. Fügen Sie das Mosaik-Dataset zu ArcMap hinzu oder importieren Sie es.
  4. Klicken Sie im Inhaltsverzeichnis mit der rechten Maustaste auf das Mosaik-Dataset und Öffnen Sie die Attributtabelle.
  5. Klicken Sie auf das Symbol Tabellenoptionen oben rechts im Tabellenfenster und wählen Sie Feld hinzufügen aus. Geben Sie einen Namen für das Feld an und wählen Sie Datum als Feldtyp aus. Klicken Sie auf "OK".
  6. Starten Sie eine Editiersitzung mit der Editor-Werkzeugleiste.
  7. Belegen Sie das neu hinzugefügte Datumsfeld entsprechend den Erfassungsterminen der Datasets.
  8. Speichern Sie die Änderungen und beenden Sie die Bearbeitung.
  9. Klicken Sie im Inhaltsverzeichnis mit der rechten Maustaste auf das Mosaik-Dataset und wählen Sie Eigenschaften aus.
  10. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Zeit das Kontrollkästchen für Zeit auf diesem Layer aktivieren.
  11. Stellen Sie sicher, dass das ausgewählte Datumsfeld (Zeitfeld) das in Schritt 5 neu erstellte Feld ist.
  12. Klicken Sie auf Berechnen, um den Layer-Zeitraum zu berechnen.
  13. Aktivieren Sie links unten im Zeitfenster das Kontrollkästchen für Daten kumulativ anzeigen. So wird verhindert, dass die Bilddaten zwischen den Zeitstempeln verschwinden. Klicken Sie auf "Übernehmen" und dann auf OK.
  14. Klicken Sie auf der Standard-Werkzeugleiste auf die Schaltfläche Zeitschieberegler, um das Zeitschieberegler-Fenster zu öffnen:
    Image showing the Time Slider button circled on the toolbar.
  15. Klicken Sie auf Wiedergabe, um die Veränderung der Raster im Zeitverlauf zu sehen.

Referenzinformationen