Deutsch

Error: WARNING 000594: Eingabe-Feature <value> liegt außerhalb der Ausgabe-Geometriedomänen

Fehlermeldung

Wenn versucht wird, eine Feature-Class, die CAD-Daten enthält, in eine Geodatabase zu importieren, schlägt der Prozess fehl und es wird die folgende Fehlermeldung zurückgegeben:

Error: 
WARNING 000594: Eingabe-Feature : liegt außerhalb der Ausgabe-Geometriedomänen
Image of the error message

Ursache

Dieses Problem tritt auf, wenn die Feature-Class CAD-Daten enthält. Wenn AutoCAD 2016 verwendet wird, wird die DWG-Dateiformatversion durch ArcMap-Version 10.4 und niedriger nicht unterstützt. Deshalb schlägt der Prozess fehl, wenn versucht wird, eine Feature-Class, die CAD-Daten enthält, in eine Geodatabase zu importieren.
Wenn andere Varianten von AutoCAD, wie zum Beispiel Civil 3D oder Land Desktop, verwendet werden, werden außerdem die Features, die durch diese Programme generiert werden, mit der ObjectARX-API erstellt. Daten, die mit der ObjectARX-API erstellt werden, verwenden einen angepassten Code, auf den ArcMap keinen Zugriff hat.

Hinweis:
Ab ArcMap-Version 10.5 wird die DWG-Dateiformatversion für AutoCAD 2016 und AutoCAD 2017 unterstützt.

Lösung oder Problemumgehung

Es gibt zwei mögliche Problemumgehungen:
Importieren des Schemas
Wenn vor dem Importieren einer Feature-Class, die CAD-Daten enthält, das Schema importiert wird, kann der Benutzer mit dem Importprozess fortfahren. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

  1. Erstellen Sie eine neue Feature-Class.
  2. Importieren Sie das Schema der Feature-Class, die CAD-Daten enthält.
  3. Importieren Sie die Feature-Class, die die CAD-Daten enthält, in die neue Feature-Class. Weitere Informationen finden Sie in ArcGIS-Hilfe: Importieren von Feature-Datasets, Feature-Classes und Tabellen aus einem XML-Workspace-Dokument.
Deaktivieren der M- und Z-Werte
Wenn die M- und Z-Werte deaktiviert werden, kann der Benutzer die Feature-Class, die die CAD-Daten enthält, importieren. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:
  1. Navigieren Sie zu Geoverarbeitung > Umgebungen und deaktivieren Sie die M- und Z-Werte.
Image of the Environment settings
  1. Kopieren Sie die Feature-Class in die neue Feature-Class.
  2. Speichern Sie die neue Feature-Class.
 

 


 

Referenzinformationen