Deutsch

FAQ: Wie kann die Performance des Widgets "Zeitschieberegler" in ArcGIS Online optimiert werden?

Frage

Wie kann die Performance des Widgets "Zeitschieberegler" in ArcGIS Online optimiert werden?

Antwort

Viele Faktoren können die Performance des Widgets "Zeitschieberegler" in Web AppBuilder for ArcGIS oder ArcGIS Online beeinflussen. Im folgenden finden Sie einige Empfehlungen, mit denen Sie die Performance dieses Widgets optimieren und verbessern können.

  • Verwenden der Projektion "WGS 84 Web Mercator Auxiliary Sphere" (WMAS)
Die Projektion WGS 84 Web Mercator Auxiliary Sphere ist das Standardkoordinatensystem, das von ArcGIS Online verwendet wird. Andere Projektionen können genutzt werden. Abhängig von der Größe der Daten kann dies jedoch zu einer leichten Verschlechterung der Performance führen, da ArcGIS Online die benutzerdefinierten Projektionen erneut projizieren muss, wenn sie verwendet werden. Dies kann Einfluss auf die Benutzerfreundlichkeit bei der Anzeige von Daten mit "Zeitschieberegler" haben.
  • Sicherstellen, dass das Zeitfeld das Esri Format nutzt
Stellen Sie vor dem Aktivieren der Option Zeit aktivieren für einen gehosteten Feature-Layer sicher, dass die Zeitfelder im Dataset das Esri Format nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter FAQ: Welche Zeichen sollten in ArcGIS nicht für Feldnamen und Tabellennamen verwendet werden?
  • Vereinfachen der Daten
Durch die Verringerung der Anzahl an Stützpunkten in einem Dataset kann die Performance bei der Verwendung von "Zeitschieberegler" verbessert werden. Wenn ein Feature zu viele Stützpunkte enthält, kann es für ArcGIS Online zeitaufwändig sein, alle Stützpunkte zu verarbeiten.

Um die Performance zu optimieren, vereinfachen Sie die Daten in ArcMap mit dem Werkzeug "Polygon vereinfachen" oder dem Geoverarbeitungswerkzeug "Generalisieren". Weitere Informationen finden Sie unter ArcGIS-Hilfe: Generalisieren eines Features (Generalize).
  • Minimieren der Anzahl anzuzeigender Felder
Wenn zu viele Felder auf der Karte dargestellt werden, können die Systemressourcen bei der Anzeige der Karte in ArcGIS Online übermäßig beansprucht werden. Priorisieren Sie bei Datasets, die sehr viele Felder enthalten, die Felder, und blenden Sie unwichtige Felder aus, beispielsweise leere Felder, die keine Werte (null) enthalten. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Navigieren Sie in einer Webkarte zu Inhalt, wählen Sie das gewünschte Feature aus, klicken Sie auf Tabelle anzeigen > Tabellenoptionen > Spalten ein-/ausblenden, und deaktivieren Sie die unwichtigen Felder.
Image of the table options and checkboxes
  • Indizieren der Daten
Durch Hinzufügen eines räumlichen Index zu einer Feature-Class oder Shapefile kann ArcGIS Online Features schnell verorten. Dadurch wird die Zeit zum Rendern der Daten optimiert. Weitere Informationen finden Sie unter ArcGIS-Hilfe: Räumlichen Index hinzufügen.
 

Related Information