Deutsch

Problem: Das Werkzeug "Routenereignis-Layer erstellen" gibt eine leere Ausgabe zurück

Beschreibung

Das Werkzeug Routenereignis-Layer erstellen erstellt einen temporären Feature-Layer anhand von Routen und Routenereignissen. In einigen Fällen gibt das Werkzeug außer dem für M-aktivierten Eingabe-Layer einen leeren Ausgabe-Layer zurück.

Ursache

Das Werkzeug Routenereignis-Layer erstellen generiert eine leere Ausgabe, wenn statt einer Route-Feature-Class eine Feature-Class als Eingabe verwendet wird. Eine häufige Fehlannahme besteht darin, dass eine Route-Feature-Class lediglich eine für M-aktivierte Feature-Class ist. M-aktivierte Feature-Classes haben jedoch nur die Fähigkeit zum Speichern von M-Werten, müssen jedoch nicht unbedingt M-Werte enthalten und sind dementsprechend nicht notwendigerweise Route-Feature-Classes.

Lösung oder Problemumgehung

Die M-Werte jedes Features können geprüft werden, indem das Werkzeug Geometrieattribute hinzufügen verwendet und ein Feld mit M-Werten hinzugefügt wird. Dieses Feld muss mit Werten ungleich Null belegt werden. Wenn die M-Werte der Geometrie nicht für die Verwendung in der Route erwünscht sind, können sie in den Feldern geändert werden, bevor die Felder als Quelle der M-Werte im Werkzeug Routen erstellen verwendet werden.

Nachdem die M-Werte (in der Geometrie oder in Feldern) eingerichtet wurden, verwenden Sie das Werkzeug Routen erstellen in der Toolbox Lineare Referenzierung, um einen Routen-Layer, der die M-Werte enthält, zu generieren. Wenn der Ausgabe-Layer dieses Werkzeugs als Eingabe für das Werkzeug Routenereignis-Layer erstellen verwendet wird, wird die gewünschte Ausgabe generiert.

Referenzinformationen