Deutsch

How To: Umschalten der Sichtbarkeit eines bestimmten Sublayers eines Parent-Gruppen-Layers mit Python-Skripten

Zusammenfassung

Benutzer können den gewünschten Sublayer in einer Reihe von Gruppen-Layern nicht anzeigen, nachdem die Sichtbarkeit des Parent-Gruppen-Layers mit Python umgeschaltet wurde.

Vorgehensweise

Der folgende Codeabschnitt ermöglicht es Benutzern, die Sichtbarkeit der Parent-Gruppen-Layer umzuschalten, ohne dass dies Auswirkungen auf die Sichtbarkeit des ausgewählten Sublayers hat. Durch die Definition des Parameters der Methode layer.longName als der gewünschte Sublayer können die Benutzer die Sichtbarkeit des ausgewählten Sublayers erhalten.

  1. Klicken Sie in ArcMap auf Geoverarbeitung > Python.
  2. Geben Sie den folgenden Code-Block ein:
    import arcpy
    mxd = arcpy.mapping.MapDocument("current")
    data_frame = arcpy.mapping.ListDataFrames(mxd, "Layers")[0]
    layers = arcpy.mapping.ListLayers(mxd)
    
    for layer in layers:
      if layer.isGroupLayer:
        layer.visible = True
      if layer.longName =="Group Name\SubLayer Name":
    layer.visible = True
    
    arcpy.RefreshTOC()
    arcpy.RefreshActiveView()
    
  3. Drücken Sie die Eingabetaste.
Der gleiche Code-Block kann auch gespeichert und über ein eigenständiges Skript (.py-Datei) ausgeführt werden. Sie sollten jedoch ArcMap vor der Ausführung des Skripts starten, damit Sie die Ergebnisse analysieren können.

Um den obigen Code-Block als eigenständiges Skript zu verwenden, ersetzen Sie:
mxd = arcpy.mapping.MapDocument("current")
durch das Windows-Verzeichnis der MXD:
mxd = arcpy.mapping.MapDocument("C:\ C:\Benutzer\Benutzername\Dokumente\TestFiles")

Referenzinformationen