Deutsch

Problem: Die Optionen zum Hinzufügen von Grundkarten und Daten aus ArcGIS Online und ArcGIS for Portal sind in ArcMap deaktiviert

Beschreibung

Die Optionen "Grundkarte hinzufügen", "Daten aus ArcGIS Online hinzufügen" und "Daten aus Portal for ArcGIS hinzufügen" sind in ArcMap deaktiviert. In einigen Fällen wird das Fenster "Grundkarte hinzufügen" zwar geöffnet, verschwindet aber wieder, bevor eine Grundkarte zum Datenrahmen hinzugefügt wird.

Ursache

Dieses Problem kann mehrere Ursachen haben. Informationen zum Ermitteln der Ursache dieses Problems finden Sie im folgenden Support Services-Blogbeitrag: Beheben von Problemen beim Hinzufügen von ArcGIS Online-Grundkarten in ArcMap. Wenn keine dieser Ursachen zutrifft, dann wird dieses Problem wahrscheinlich dadurch verursacht, dass eine Systemdatei beschädigt ist oder dass die Verbindung des ArcGIS Online-Globussymbols in der Taskleiste getrennt ist.

Lösung oder Problemumgehung

Benennen Sie die Esri Ordner im Roaming-Ordner und im Registrierungs-Editor-Fenster um.

Hinweis:
Vergewissern Sie sich, dass die Verbindung mit ArcGIS Online hergestellt ist, indem Sie mit der Maus auf das Globussymbol in der Taskleiste zeigen. Wenn beim Globussymbol angezeigt wird, dass die Verbindung getrennt ist, dann klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol und wählen "Eigenschaften > ArcGIS-Verbindung aktivieren".
Führen Sie die folgenden Schritte nur dann aus, wenn die Schaltflächen "Grundkarte hinzufügen" und "Daten aus ArcGIS Online hinzufügen" ausgegraut sind, obwohl die Verbindung hergestellt ist.
Warnung:
Mit den folgenden Anweisungen werden Änderungen an entscheidenden Teilen Ihres Betriebssystems vorgenommen. Es wird empfohlen, eine Sicherung Ihres Betriebssystems und der Dateien, einschließlich der Registry, anzufertigen, bevor Sie fortfahren. Wenden Sie sich bei Bedarf an einen Fachmann für Computersysteme. 

Da das Umbenennen der ESRI Ordner die Standardeinstellungen von ArcGIS betrifft, müssen danach alle installierten Drittanbieterwerkzeuge, benutzerdefinierten Skripte und benutzerdefinierten Werkzeugleisten neu installiert werden. Zusätzlich müssen alle vorhandenen Ordnerverbindungen neu hergestellt werden. 

Für die Ergebnisse bei falschen Modifikationen, die mit diesen Anweisungen vorgenommen werden, kann Esri keine Garantie übernehmen. Seien Sie bei den folgenden Schritten vorsichtig, da Sie sie auf eigene Gefahr ausführen.

Umbenennen des ESRI Ordners im Roaming-Ordner

  1. Schließen Sie alle aktiven ArcMap- und ArcGIS-Anwendungen.
  2. Öffnen Sie Windows-Explorer.
  3. Navigieren Sie zum betroffenen Ordnerpfad:

Die Speicherposition des Benutzerprofils hängt vom Betriebssystem ab.

  • Windows 2000/XP/2003:
C:\Dokumente und Einstellungen\\Application Data\ESRI\
  • Windows Vista/2008/7:
C:\Benutzer\\AppData\Roaming\ESRI\
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner ESRI und wählen Sie Umbenennen aus. Benennen Sie den Ordner ESRI in 'ESRI_OLD' um.
Hinweis:
Der Ordner Application Data (oder AppData) ist standardmäßig ausgeblendet. Wenn Sie diesen Ordner nicht finden können, dann aktivieren Sie 'Ausgeblendete Dateien und Ordner anzeigen' in den Ordneroptionen. Sie können aber auch '%APPDATA%' in der Windows Explorer-Adressleiste eingeben. Dadurch wird ungeachtet der Windows-Version und der Einstellungen für versteckte Dateien und Ordner zu dem Ordner umgeleitet, in dem der ESRI Ordner enthalten ist.

Umbenennen des ESRI Ordners im Registrierungs-Editor-Fenster

  1. Klicken Sie auf Start > Ausführen und geben Sie regedit ein.
  2. Erweitern Sie im Fenster "Registrierungs-Editor" den Ordner "HKEY_CURRENT_USER".
  3. Erweitern Sie den Ordner "Software".
  4. Benennen Sie den Ordner ESRI in 'ESRI_OLD' um.

Referenzinformationen