Deutsch

How To: Erstellen einer Liste von Feature-Class-Namen mit PerfQAnalyzer

Zusammenfassung

Häufig ist es erforderlich, eine Liste von Feature-Class-Namen zu erstellen. Dies ist besonders nützlich, wenn eine MXD eine große Anzahl von Layern und/oder Feature-Classes aufweist und eine entsprechende Liste für die Dokumentation oder eine E-Mail benötigt wird. Das Werkzeug "PerfQAnalyzer" bietet diese Funktion. In diesen Anweisungen wird beschreiben, wie Sie dazu die Option "Create a feature class names file" auf der Registerkarte "Extents" des Werkzeugs PerfQAnalyzer verwenden können.

Das Werkzeug "PerfQAnalyzer" kann als ArcMap-Add-in oder als eigenständige Anwendung ausgeführt werden.

Dies ist ein kostenloses, nicht unterstütztes Werkzeug für die Esri Anwender-Community, das Benutzern hilft, die Performance von ArcGIS zu kalibrieren.

Die neuste Version von PerfQAnalyzer, 10.6 (Build 173), ist mit den früheren Versionen von ArcGIS, 10.2 bis 10.5.1, kompatibel. Das Werkzeug kann über den folgenden Link heruntergeladen werden:

Vorgehensweise

Mit der Option Create a feature class names file wird eine Feature-Class-Liste als Textdatei (TXT) auf die Festplatte ausgegeben. Benutzer können wie folgt interaktiv auswählen, welche Feature-Classes in die Liste aufgenommen werden sollen.

  1. Öffnen Sie ein vorhandenes ArcGIS-Kartendokument (MXD).
  2. Klicken Sie in PerfQAnalyzer ggf. rechts oben auf die Schaltfläche Pin Tabs, um Zugriff auf die Optionen des Werkzeugs zu erhalten.
    [O-Image]
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Extents, und wählen Sie aus der Dropdown-Liste die Option Create a feature class names file aus.
  4. Klicken Sie ggf. auf das Pluszeichen neben dem Abschnitt Feature Classes, um die Optionen einzublenden.
    [O-Image]
  5. Geben Sie einen Speicherort an, um die Textdatei auf der Festplatte zu speichern.
    [O-Image]
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Get Feature Classes.
    [O-Image]
  7. Wählen Sie die entsprechenden Feature-Classes aus, die in die Textdatei exportiert werden sollen.
  8. Klicken Sie auf die Schaltfläche Save Feature Class Names, um die Textdatei zu speichern.
    [O-Image]

Referenzinformationen