Deutsch

FAQ: Wie werden Esri Anwendungsvorlagen in verschiedenen Anwender-Communitys verwendet?

Frage

Wie werden Esri Anwendungsvorlagen in verschiedenen Anwender-Communitys verwendet?

Antwort

Esri stellt Datenvorlagen zur Unterstützung vieler allgemeiner Aktivitäten in wichtigen Branchen und Behörden zur Verfügung. Das Local Government Information Model (LGIM) stellt Informationsmodelle für Funktionen wie öffentliche Sicherheit, Flurstücke, Wahlen, Raumplanung und Stadtentwicklung, öffentliche Aufträge, Infrastrukturverwaltung usw. bereit.

LGIM Home Page

Das in diesen Vorlagen bereitgestellte Schema liegt im XML-Workspace-Format vor; ein zugehöriger Datenkatalog ist ebenfalls enthalten. Dadurch können Daten in bereitgestellte Datenbankstrukturen eingefügt werden, sodass keine neuen Datenbankstrukturen erstellt werden müssen. Die bereitgestellten Strukturen können in Beispielanwendungen verwendet werden, die dem Informationsmodell zugeordnet sind.

Daten laden

Um Behörden- oder andere branchenspezifische Vorlagen verwenden zu können, müssen die Daten in die Tabellen der Vorlage geladen werden.

  • Es gibt kein universelles Konvertierungsverfahren, da jeder Benutzer seine Daten auf unterschiedliche Weise organisiert.
  • Es ist keine Referenzierung der eigenen Daten des Benutzers in ihrer ursprünglichen Form vorgesehen.
  • Jeder Benutzer muss das Esri Datenmodell prüfen und mit seinen eigenen Datenstrukturen vergleichen.

Im Datenkatalog werden die Feature-Classes und Felder der Datenstrukturen der Vorlage beschrieben. Basierend auf der Kenntnis der vorhandenen Daten muss der Benutzer entscheiden, welche seiner ursprünglichen Felder und Datenstrukturen den Feldern und Datenstrukturen in der Vorlage entsprechen.

Hinweis:
Dies kann einen erheblichen Untersuchungsaufwand und einige Experimente erfordern. In einigen Fällen sind diese Projekte groß genug, um an Beratungsfirmen wie Esri Professional Services vergeben zu werden.

Das Add-in X-Ray for ArcCatalog ist für die ArcGIS-Versionen 10.2 bis 10.6 verfügbar. Dieses Add-in unterstützt die Migration von Datenstrukturen in das Esri Datenmodell. Die Hilfedokumentation ist über die Werkzeugleiste des Add-in mehreren Formaten verfügbar, nachdem es in ArcCatalog installiert wurde. Es bietet die folgenden Funktionen:

  • Entwickeln und Optimieren der Entwürfe von Geodatabases
  • Analysieren der Unterschiede zwischen zwei Entwürfen einer Geodatabase
  • Zusammenführen von zwei verschiedenen Entwürfen in einem neuen konsolidierten Geodatabase-Entwurf
  • Überprüfen des Entwurfs auf reservierte RDBMS-Feldnamen
  • Ersetzen oder Neuanordnen von Feldern in einer aktuellen Geodatabase (über ein Geoverarbeitungsskript)
  • Importieren eines Entwurfs mit Geoverarbeitung
  • Lokalisieren von Feld-Aliasnamen und Beschreibungen in der Geodatabase
  • Füllen von Workspace-Beschreibungen für einen bestimmten Entwurf
  • Erstellen eines Datenkatalogs und Diagramms für einen bestimmten Entwurf

Der ArcGIS Solutions Schema Migration Wizard kann zur Unterstützung der Migration von einem ArcGIS Solution Information Model zu einer neueren Version verwendet werden.

Wenn die Zuordnung zwischen ursprünglichen Vorlagentabellen und -feldern festgelegt ist, sind zwei Werkzeuge zum Laden von Daten in die Zieldatenstruktur verfügbar.

Hinweis:
Weitere Informationen zu Lademethoden finden Sie unter ArcGIS-Hilfe – Laden von Daten in vorhandene Feature-Classes und Tabellen.

Die Data Loader stellen Funktionen wie Feldzuordnung und Datensatzfilterung zur Verfügung. Wenn ein Ladevorgang nicht die gewünschten Ergebnisse liefert, können die vorhandenen Datensätze der Ziel-Feature-Class oder -Tabelle mit dem Werkzeug "Features löschen" oder "Zeilen löschen" in ArcToolbox folgendermaßen gelöscht werden:

  • Für Feature-Classes
    Navigieren Sie in ArcToolbox zu Data Management Tools > Features > Features löschen.
     
  • Für Tabellen
    Navigieren Sie in ArcToolbox zu Data Management Tools > Tabelle > Zeilen löschen.


Für komplexe Datenmigrationen können Sie die Erweiterung ArcGIS Data Interoperability oder Gizinta (Produkt eines Drittanbieters) verwenden.
 

Hinweis:
Die Seite ArcGIS Solutions bietet Links zu verschiedenen Ressourcen, z. B. Blogs, GeoNet- und GitHub-Beiträge, mit Kommentaren und Fragen aus der Anwender-Community. Diese Beiträge sind eine gute zusätzliche Informationsquelle zu Themen, die sich auf das Informationsmodell und dessen Implementierung beziehen.