Deutsch

How To: Hinzufügen des World Geocoding Service zu ArcMap für die Batch-Geokodierung

Zusammenfassung

In den nachfolgenden Anweisungen wird beschrieben, wie ArcMap der World Geocoding Service für die Batch-Geokodierung hinzugefügt wird.

Ab ArcGIS for Desktop 10.1 SP1 wurden die Standard-Locator-Einstellungen für die Geokodierung geändert. Die einzigen Locators, die nach der Installation von SP1 in den Standard-Adressen-Locators (die über die Datei "DefaultLocators.xml" gefüllt wurden) angezeigt werden, sind der ArcGIS Online World Geocoding Service- und der MGRS-Locator (Military Grid Reference System). Die Locators, die auf die Geokodierungsservices verweisen, sind nach der Installation von ArcGIS Desktop 10.1 SP1 nicht mehr in der Datei "DefaultLocators.xml" enthalten. Das Füllen der auf der Werkzeugleiste "Geokodierung" und auf der Registerkarte des Werkzeugs "Suchen" angezeigten Locator-Liste erfolgt durch die Datei "DefaultLocators.xml".

Hinweis:
Dies ist das erwartete Verhalten nach der Installation von ArcGIS Desktop 10.1 SP1.

Der World Geocoding Service bietet auch ohne eine Subskription für ArcGIS Online for Organizations schnellen Zugriff auf die interaktive Suche nach Adressen oder Standorten. Der Service wird Ihrer Karte als Standard-Locator hinzugefügt und steht auf der Werkzeugleiste "Geokodierung" oder im Dialogfeld "Suchen" zur Verfügung.

Für die Geokodierung einer Adressentabelle, den erneuten Abgleich einer geokodierten Feature-Class und die Rückwärts-Geokodierung einer Feature-Class nutzt der Service ein auf Credits basierendes Modell, im Rahmen dessen Sie nur für genutzte Leistungen zahlen. Falls Sie noch keine Subskription besitzen, können Sie eine erwerben oder eine kostenfreie 30-tägige Testversion anfordern.

Neben der Verwendung des World Geocoding Service für Adressenabgleichsfunktionen können Sie auch sofort einsatzfähige Locators aus StreetMap Premium for ArcGIS abrufen. ArcGIS Desktop 10.0, 10.1 und 10.2 (die neueste Version) enthält außerdem eine DVD "Data and Maps" mit einer Reihe von Standard-Locators für Nordamerika.

Die älteren Geokodierungsservices, die in ArcCatalog oder im Fenster 'Katalog' in ArcMap standardmäßig über eine GIS-Server-Verbindung verfügbar waren, sind ab 2.5.2014 effektiv in die Phase "Retired" übergegangen.

Vorgehensweise

Warnung:
Wenn Sie sich mit den Anmeldeinformationen für Ihre ArcGIS Online-Organisationssubskription über ArcMap anmelden, erhalten Sie keinen Zugriff auf die Verwendung des World Geocoding Service für die Batch-Geokodierung. Sie müssen die folgenden Schritte ausführen.
  1. Öffnen Sie den Adressen-Locator-Manager.
    1. Klicken Sie auf "Anpassen".
    2. Heben Sie die Werkzeugleisten hervor.
    3. Wählen Sie "Geokodierung" aus dem Werkzeugleistenmenü aus.
    4. Blenden Sie das Dropdown-Menü links ein.
    5. Klicken Sie unten im Menü auf .
  2. Klicken Sie im Dialogfeld "Adressen-Locators verwalten" auf "Hinzufügen".
  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü "Suchen in" des Dialogfeldes "Adressen-Locator hinzufügen" die Option "GIS-Server" aus.
  4. Wählen Sie "ArcGIS-Server hinzufügen" aus, und klicken Sie auf "Hinzufügen".
  5. Wählen Sie im Assistenten "ArcGIS-Server hinzufügen" die Option "GIS-Services verwenden" aus, und klicken Sie auf "Weiter".
  6. Wählen Sie "Internet" aus. Geben Sie unten die Server-URL ein. Fügen Sie im Abschnitt "Authentifizierung" die Anmeldeinformationen für Ihre ArcGIS Online-Organisationssubskription hinzu:
http://geocode.arcgis.com/arcgis/services
  1. Klicken Sie auf "Fertig stellen".
[O-Image] ArcGIS Server Connection 10.0
Hinweis:
Die Option "Internet" ist für ArcGIS for Desktop 10.1 und höher nicht verfügbar. 
[O-Image] ArcGIS Server Connection 10.1
  1. Wählen Sie im Dialogfeld "Adressen-Locator hinzufügen" den Eintrag "arcgis on geocode.arcgis.com (user)" aus der Liste der GIS-Server aus, und klicken Sie auf "Hinzufügen".
  2. Wählen Sie den "World Geocode Service" aus. Klicken Sie auf "Hinzufügen".
  3. Klicken Sie auf "Schließen".

Referenzinformationen