Deutsch

How To: Ausschneiden eines Rasters mit der Option "Geometrie zum Ausschneiden"

Zusammenfassung

In den Anweisungen wird beschrieben, wie das Werkzeug "Ausschneiden" aufgerufen wird, wenn eine Feature-Class oder ein Vorlagen-Raster als Geometrie zum Ausschneiden verwendet wird.

Ab ArcGIS 9.3 kann mit dem Werkzeug "Ausschneiden" (Management) eine Vorlagen-Feature-Class oder ein Raster-Dataset als Ausdehnung zum Ausschneiden festgelegt werden.

Da der Parameter "Rechteck" dieses Werkzeugs jedoch erforderlich ist, wenn es in Python aufgerufen wird, muss ein Wert angegeben werden, auch wenn das Werkzeug die Ausdehnung des Ausschneiden-Features verwendet. Bei Verwendung des Ausschneiden-Features ist die Korrektheit der Ausdehnung nicht relevant.

Vorgehensweise

In ArcGIS 9.3 und 9.3.1 kann ein beliebiges "Rechteck" im Werkzeug "Ausschneiden" angegeben werden, wenn eine Vorlage festgelegt ist. Das Werkzeug verwendet die Ausdehnung der Vorlage.

Schreiben Sie, falls Sie das Python-Paket "ArcPy" verwenden, ab ArcGIS 10.0 "#" für den Parameter "Rechteck", anstatt eine Dummy-Ausdehnung zuzuweisen.

Wählen Sie je nach Python-Paket das entsprechende Skript unten aus.

  • Für das arcgisscripting-Paket:
    ##Clip Raster Dataset with feature geometry
    import arcgisscripting
    gp = arcgisscripting.create()
    gp.Clip_management("c:/image.tif", "0 0 1 1", "c:/clip.tif","c:/feature.shp", "0", "ClippingGeometry")
  • Für das ArcPy-Paket:
    ##Clip Raster Dataset with feature geometry
    import arcpy
    arcpy.Clip_management("c:/image.tif", "#", "c:/clip.tif","c:/feature.shp", "0", "ClippingGeometry")

Referenzinformationen

Zuletzt geändert: 9/24/2020

Artikel-ID: 000011116

Software: ArcMap 10.8.1, 10.8, 10.7.1, 10.7, 10.6.1, 10.6, 10.5.1, 10.5, 10.4.1, 10.4, 10.3.1, 10.3, 10.2.2, 10.2.1, 10.2, 10.1, 10