Deutsch

Problem: Beim Öffnen einer SDE-Teilverbindungsdatei erfolgt keine Abfrage des Benutzernamens und des Kennworts bzw. der Version

Beschreibung

Wenn in einer ArcMap- oder ArcCatalog-Sitzung mehrere SDE-Verbindungsdateien geöffnet sind, wird diejenige mit dem gespeicherten Benutzernamen/Kennwort bzw. den gespeicherten Versionsinformationen verwendet, auch wenn die andere SDE-Verbindungsdatei die genannten Informationen nicht enthält.

Ursache

ArcCatalog speichert Verbindungsinformationen in einer binären Datei, der so genannten SDE-Verbindungsdatei (*.sde). Verbindungsdateien können in ArcCatalog mit dem Werkzeug "Verbindung zur Spatial-Database hinzufügen" erstellt werden. Bei der Erstellung dieser Datei kann der Benutzer wahlweise sowohl die Kombination aus Benutzername/Kennwort als auch die Versionsinformationen speichern. Werden diese Eigenschaften nicht gespeichert, wird die Verbindungsdatei als Teilverbindungsdatei bezeichnet.

Wenn über eine Teilverbindungsdatei eine Datenbankverbindung hergestellt werden soll, wird der Benutzer in ArcGIS zur Eingabe der fehlenden Eigenschaften aufgefordert. Wenn allerdings in der ArcMap- oder ArcCatalog-Instanz bereits eine Verbindung zur selben ArcSDE-Geodatabase besteht, verwenden alle folgenden Teilverbindungen, die mit den ursprünglichen Eigenschaften für den Server, die Instanz und den Authentifizierungsmodus übereinstimmen, auch die ursprünglichen Verbindungseigenschaften. Wenn der Benutzer über eine Teilverbindungsdatei (d. h. ohne Benutzername/Kennwort bzw. Version) eine Verbindung zu einer ArcSDE-Geodatabase herstellt, während bereits eine Verbindung mit demselben Server und derselben Instanz besteht, wird er nicht zur Eingabe der fehlenden Eigenschaften aufgefordert. Stattdessen werden die Eigenschaften der ursprünglichen Verbindung verwendet.

Lösung oder Problemumgehung

Wenn Sie zwei unterschiedliche Verbindungen zum selben Server/Instanz-Paar herstellen möchten, erstellen Sie zwei separate SDE-Verbindungsdateien, und speichern Sie in jeder Datei die Kombination aus Benutzernamen und Kennwort sowie die Version.

Wenn Sie bei der Herstellung der Verbindung eine Eingabeaufforderung erhalten möchten, schließen Sie alle SDE-Verbindungen im ArcCatalog-Prozess, und öffnen Sie die Teilverbindungsdatei. Die gleiche Logik ist auch auf Kartendokumente anzuwenden. Wenn die Kombination aus Benutzername/Kennwort bzw. die Version nicht in der Verbindungsdatei gespeichert werden können, fügen Sie zur Karte nur Layer aus einer Teilverbindungsdatei hinzu. Der Benutzer wird dann beim Öffnen des Kartendokuments zur Eingabe der fehlenden Verbindungseigenschaften aufgefordert.