Deutsch

How To: Erstellen eines ArcMap-Startprotokolls

Zusammenfassung

Wenn beim Programmstart ein Problem in ArcMap auftritt, kann es schwierig sein, genau zu bestimmen, wo das Problem liegt. Es kann ein Startprotokoll erstellt werden, um bestimmte Elemente zu ermitteln, die bei der Fehlersuche helfen können. Die Ursache des Absturzes könnte sich in den Startprotokollen, die mit diesem Workflow generiert werden, zeigen.

Vorgehensweise

In den Anweisungen wird beschrieben, wie eine Startprotokolldatei erstellt wird.

  1. Navigieren Sie zum Windows-Startmenü, und suchen Sie nach cmd. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung, und wählen Sie Als Administrator ausführen aus. Klicken Sie auf Ja , um zuzulassen, dass das Programm Änderungen vornimmt.

    Type CMD into Windows Search and right-click the Command Prompt.
     
  2. Navigieren Sie in der Befehlszeile zum folgenden Standardinstallationsverzeichnis, in dem ArcGIS Desktop installiert ist. Geben Sie "cd" und direkt dahinter den Dateipfad "bin" für die installierte Version von ArcMap ein, um den Dateispeicherort festzulegen.

    ArcMap 10.1 und höher:
    C:\Programme (x86)\ArcGIS\Desktop10.X\bin​
    ArcMap 10.0 oder 9.x:
    C:\Programme\ArcGIS\bin
    A view of the Command Prompt and the corresponding C-drive directory.
     
  3. Geben Sie nach dem Navigieren zum Dateipfad den folgenden Befehl ein. In diesem Moment wird versucht, ArcMap zu öffnen. Wenn jedoch das Problem immer noch auftritt, stürzt die Anwendung ab.
     
    arcmap.exe /log
  4. Bleiben Sie nach dem Absturz in derselben Eingabeaufforderung, und geben Sie den folgenden Befehl ein, um das Protokoll anzuzeigen:
     
    notepad arcmap.log