Deutsch
Continue in the app
Be The First To Get Support Updates
Want to know about the latest technical content and software updates?

How To: Verbessern der Leistung, damit ArcMap schneller startet und ausgeführt wird

Zusammenfassung

ArcMap startet sehr langsam, und die Performance ist beeinträchtigt.

Vorgehensweise

Es gibt mehrere Systemeinstellungen, Hardware-Upgrades und Wartungsroutinen, die durchgeführt werden müssen, um die Performance von ArcMap zu verbessern:

  1. Ändern Sie die Einstellung des virtuellen Speichers auf eine maximale Größe von 4.095 MB für Windows 2000 und 4.096 MB für Windows XP.

    Anweisungen zum Ändern dieser Einstellungen finden Sie im Artikel How To: Ändern der Betriebssystemeinstellungen für den virtuellen Speicher.
  2. Ändern Sie die Benutzervariablen "TMP" und "TEMP", sodass beide den Variablenwert "C:\TEMP" aufweisen. How To: Edit an environment variable
  3. Defragmentieren Sie alle lokalen Festplatten. Das Windows-Betriebssystem enthält zwar ein Defragmentierungswerkzeug, aber dieses funktioniert nicht immer einwandfrei. Esri empfiehlt daher, eine Defragmentierungssoftware eines Drittanbieters zu verwenden. Im Handel sind viele Anwendungen erhältlich.
  4. Beenden Sie möglichst viele der im Hintergrund laufenden Programme. Führen Sie eine Anti-Spyware-Anwendung aus, um eventuell vorhandene Spyware zu entfernen, da diese die Performance des Computers beeinträchtigt.
  5. Erweitern Sie den RAM des Computers auf die empfohlene Mindestgröße oder höher, führen Sie ein Upgrade der Grafikkarte im Computer durch, und stellen Sie sicher, dass die lokale Festplatte mindestens 10 GB freien Speicherplatz aufweist. Weitere Informationen erhalten Sie über den entsprechenden Link im Abschnitt mit den Esri Systemanforderungen.

Referenzinformationen

Zuletzt geändert: 7/19/2019

Artikel-ID: 000008878

Software: ArcMap 10.4.1, 10.4, 10.3.1, 10.3, 10.2.2, 10.2.1, 10.2, 10.1, 10