Deutsch

How To: Komprimieren einer versionierten Datenbank auf den Status 0

Zusammenfassung

In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie, wie eine versionierte Datenbank auf den Status 0 komprimiert wird. Bei einer Komprimierung geht es darum, nicht referenzierte Status zu löschen, Status mit identischer Lineage zu kombinieren und Zeilen aus den Delta-Tabellen in die Basistabellen zu verschieben. Wenn beim Ausführen des Komprimierungsbefehls kein Fehler zurückgegeben wird, war die Komprimierung erfolgreich. Wenn die gesamte Instanz auf den Status 0 komprimiert werden soll, müssen vor der Ausführung des Komprimierungsbefehls zusätzliche Schritte durchgeführt werden.

Wenn die Instanz nicht auf Status 0 komprimiert wurde und die Registrierung einer Klasse als versioniert entfernt wird, wird möglicherweise eine Warnmeldung angezeigt.
[O] Möchte ich sehen
Die Warnung wird möglicherweise angezeigt, weil die Delta-Tabellen der versionierten Klasse noch Zeilen enthalten, die nicht komprimiert wurden und weiterhin von einer Version referenziert werden.

Wie häufig eine Komprimierung durchgeführt werden muss, hängt vom Umfang der Änderungen ab. Häufige Komprimierungen (beispielsweise täglich) schaden nicht und können ggf. von Vorteil sein. Mit dem Komprimierungsbefehl werden möglichst viele nicht referenzierte Status entfernt und ggf. Zeilen aus den Delta-Tabellen in die Basistabellen verschoben. Änderungen, die weiterhin von einer Version referenziert werden, verbleiben in den Delta-Tabellen.

Vorgehensweise

Führen Sie hierfür die folgenden Schritte aus.

  1. Gleichen Sie alle Versionen, die auf die DEFAULT-Version angewendet werden können, ab und schreiben Sie sie zurück. Sie können die Versionen aber auch löschen.
  2. Löschen Sie alle Versionen mit Ausnahme der Version "sde.DEFAULT".
  3. Stellen Sie sicher, dass keine Benutzer verbunden sind. Eine Verbindung ruft eine Statussperre ab, und im gesperrten Status kann keine Komprimierung durchgeführt werden.
  4. Komprimieren Sie die Datenbank.
    Komprimieren Sie die Datenbank mithilfe der folgenden Befehlszeile:

    Code:
    sdeversion -o compress [-N] -u sde -p sde_password -i -s
    -D

    Sie können die Datenbank aber auch mit dem Werkzeug "Datenbank komprimieren" in ArcCatalog komprimieren. Fügen Sie dieses Werkzeug wie folgt hinzu:
    1. Navigieren Sie zu "Werkzeuge" > "Anpassen".
    2. Ziehen Sie das Werkzeug "Datenbank komprimieren" in die Menüleiste in ArcCatalog. Daraufhin kann das Werkzeug zum Komprimieren der SDE-Datenbanken verwendet werden.
    [O-Abbildung] [O] Möchte ich sehen
  5. Überprüfen Sie, ob die DEFAULT-Version "state_id 0" referenziert, indem Sie die Version nach dem Ausführen des Komprimierungsbefehls mit dem ArcSDE-Dienstprogramm "sdeversion –o describe" beschreiben. In der Ausgabe sollte der Wert für die "state_id" der DEFAULT-Version mit 0 angezeigt werden. Die Delta-Tabellen der versionierten Klasse sollten leer sein.
  6. Analysieren Sie die Datenbank, um Datenbankstatistiken für eine optimale Performance zu aktualisieren.

Zuletzt geändert: 5/5/2016

Artikel-ID: 000007896