Deutsch

How To: Konvertieren eines Raster-Datasets in eine XYZ-Tabelle

Zusammenfassung

Mehrere Softwarepakete können Daten im XYZ-Format importieren. Die folgenden Informationen beschreiben die Vorgehensweise zum Konvertieren eines Raster-Datasets in eine XYZ-Tabelle für diesen Zweck. Für diesen Prozess ist eine Spatial Analyst-Lizenz erforderlich.

Vorgehensweise

  1. Öffnen Sie ArcMap und fügen Sie das Raster-Dataset hinzu.
  2. Öffnen Sie das Werkzeug "Stichprobe" in ArcToolbox > Spatial Analyst Tools > Extraktion > Stichprobe.
  3. Wählen Sie das Raster-Dataset als Eingabe-Raster aus.
  4. Wählen Sie das Raster-Dataset noch einmal im Feld Eingabe-Positions-Raster oder -Punkt-Features aus.
  5. Stellen Sie sicher, dass Resampling-Methode auf NEAREST festgelegt ist.
  6. Geben Sie eine Ausgabetabelle an.
  7. Klicken Sie auf OK.
  8. Öffnen Sie die neue Tabelle in ArcMap.
  9. Wählen Sie Optionen > Exportieren aus.
  10. Legen Sie fest, dass Alle Datensätze exportiert werden sollen.
  11. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Durchsuchen" neben dem Feld Ausgabetabelle.
  12. Legen Sie Speichern als auf Textdatei fest und legen Sie ein Ausgabeverzeichnis und einen Dateinamen fest.
  13. Klicken Sie auf Speichern.
  14. Klicken Sie im Menü Daten exportieren auf OK.
  15. Die Ausgabetextdatei hat das folgende Format:
    OID, Z, X, Y
    Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für die Ausgabedatei:
An image of the output table of the Sample tool
  1. Verwenden Sie ein Tabellenkalkulationsprogramm wie Microsoft Excel, um die Spalten nach Bedarf neu anzuordnen.

Referenzinformationen