Deutsch

How To: Überprüfen, ob der Sentinel-Schlüssel richtig angeschlossen wurde und ordnungsgemäß reagiert

Zusammenfassung

Der Sentinel-Schlüssel ist ein Hardware-Dongle für einen parallelen oder USB-Anschluss, der eine eindeutige Nummer bereitstellt, die zur Generierung von Benutzerlizenzen verwendet wird. Der Sentinel-Schlüssel gibt die Nummer nur zurück, wenn der Sentinel-Schlüssel und der Sentinel-Schlüsseltreiber ordnungsgemäß kommunizieren.

Vorgehensweise

  • Um zu überprüfen, ob der Sentinel-Schlüssel und der Sentinel-Treiber richtig installiert wurden und ordnungsgemäß ausgeführt werden, klicken Sie auf "Start > Programme > ArcGIS > Lizenzmanager > Status von Hardwareschlüsseln anzeigen". Daraufhin wird ein Fenster mit der folgenden Meldung angezeigt:

    Code:
    Der Sentinel-Treiber ist installiert und wird ausgeführt.

    Sentinel-Treiberversion: PD-5.39

    ESRI_SENTINEL_KEY=37123456

    Wenn diese Meldung angezeigt wird, funktionieren der Sentinel-Treiber und der Schlüssel richtig.
  • Wenn kein Fenster, ein leeres Fenster oder ein Fenster mit der folgenden Meldung angezeigt wird, gehen Sie wie folgt vor:

    Code:
    Der SuperPro-Treiber ist installiert und wird ausgeführt.
    Der Hardwareschlüssel scheint jedoch nicht in einen parallelen Anschluss dieses Systems eingesteckt zu sein.

    Überprüfen Sie, ob der Schlüssel richtig auf der Rückseite des Computers eingesteckt wurde, und entfernen Sie andere Geräte wie ZIP-Laufwerke, Drucker oder andere Sentinel-Schlüssel, die auf der Rückseite des Schlüssels eingesteckt sind. Überprüfen Sie nach dem Entfernen dieser Geräte den Status des Sentinel-Schlüssels erneut, um festzustellen, ob der Schlüssel jetzt erkannt wird.
  • ArcGIS 8.x verwendet die Sentinel-Schlüsseltreiberversion PD 5.38 oder höher. Laden Sie die aktuelle Version des Sentinel-Treibers herunter, und installieren Sie sie.

    A. Laden Sie den aktuellen Sentinel-Treiber von SafeNet Inc herunter.
    B. Führen Sie das heruntergeladene Setup-Programm aus. Wählen Sie "Upgrade" aus, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Wählen Sie eine benutzerdefinierte Installation aus, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

  • Wenn der Sentinel-Treiber Version PPD 5.38 oder höher aufweist und der Sentinel-Schlüssel mit einem anderen Gerät in Konflikt steht, könnten Sie eine zweite Karte für einen parallelen Anschluss installieren, um einen zweiten parallelen Anschluss hinzuzufügen, oder einen USB-Schlüssel verwenden. Stellen Sie sicher, dass der Esri Hardwareschlüssel am primären parallelen Anschluss angeschlossen ist.
  • Wenn mehrere Hardwareschlüssel in den parallelen Anschluss eingesteckt sind, tauschen Sie die Schlüssel aus, sodass der Esri Sentinel-Schlüssel der erste in der Reihe ist. Überprüfen Sie dann den Status des Sentinel-Schlüssels erneut.
  • Wenn ein Drucker auf der Rückseite des parallelen Sentinel-Schlüssels eingesteckt ist, schalten Sie den Drucker ein, und überprüfen Sie dann den Status des Sentinel-Schlüssels erneut.
  • Wenn keine Geräte an den parallelen Sentinel-Schlüssel angeschlossen sind und im Fenster "Status von Hardwareschlüsseln anzeigen" weiterhin nicht die Nummer des Sentinel-Schlüssels und die Treiberversion zurückgegeben werden, versuchen Sie, über den parallelen Anschluss zu drucken, während der Sentinel-Schlüssel nicht angeschlossen ist. Wenn das Drucken nicht funktioniert, ist der parallele Anschluss falsch konfiguriert oder beschädigt. Bitten Sie einen Systemadministrator um Unterstützung bei der Wiederherstellung der Kommunikation über den parallelen Anschluss.
  • Als letzten Test des Schlüssels könnten Sie den Schlüssel und den Lizenzmanager in einem anderen Windows-System installieren. Zeigen Sie nach der Installation des Lizenzmanagers den Status von Hardwareschlüsseln an. Wird die Nummer des Sentinel-Schlüssels nicht angezeigt, ist der Sentinel-Schlüssel möglicherweise defekt. Wenden Sie sich an den Kundendienst, um Ihren Schlüssel gegen einen neuen auszutauschen. Sobald Sie den neuen Schlüssel erhalten haben, bitten Sie den Kundendienst um eine neue Lizenzdatei, die auf der Nummer des neuen Sentinel-Schlüssels basiert.

Referenzinformationen

Zuletzt geändert: 10/4/2019

Artikel-ID: 000001800

Software: Legacy Products