Deutsch

Mapping and Charting Solutions 10.5.1 Patch 9 (Desktop | Server)

Zusammenfassung

Dieser Patch ist ein kumulativer Wartungs-Patch für Mapping and Charting Solutions, einschließlich: ArcGIS for Aviation (Desktop), ArcGIS for Maritime: Bathymetry (Desktop), ArcGIS for Maritime: Charting (Desktop), ArcGIS for Maritime: Server, Esri Defense Mapping for (Desktop, Server) und Esri Production Mapping for (Desktop, Server). Bitte laden Sie diesen Patch herunter, und installieren Sie ihn so bald wie möglich.

Beschreibung

Wir empfehlen den Benutzern, die Mapping and Charting Solutions mit folgenden Lösungen nutzen, diesen Patch herunterzuladen und zu installieren, da er die höchstmögliche Qualität gewährleistet:

  • ArcGIS for Aviation
  • ArcGIS for Maritime: Bathymetry
  • ArcGIS for Maritime: Charting
  • ArcGIS for Maritime: Server
  • Esri Defense Mapping
  • Esri Production Mapping
Hinweis: Dieser Patch enthält alle zuvor veröffentlichten Patches und Hotfixes für Mapping and Charting Solutions 10.5.1.


Installation

  1. Melden Sie sich mit einem Windows-Administratorkonto an.
  2. Wählen Sie die Datei "Mapping and Charting Solutions" aus, und laden Sie sie herunter.
  3.   Prüfsumme (Md5)
    Desktop MappingandCharting1051Patch9.msp 567378297e67c72a1edf0c822d523208
    Server MappingandChartingServer1051Patch9.msp 1b6a3d623dd0e81d7e665bcb55085c82
  4. Doppelklicken Sie auf die MSP-Datei, um die Installation zu starten.
  5. Wenn die Installation startet, folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

ArcGIS for Maritime: Server, zusätzliche Installationsanweisungen:

Hinweis: Der Mapping and Charting Solutions 10.5.1 Patch 9 bietet zwei neue Aktualisierungen für Maritime Chart Service (MCS) for Maritime Server, ist jedoch mit zuvor veröffentlichten Patches für 10.5.1 kumulativ. Wenn dieser Patch installiert ist, führen Sie die folgenden Installationsschritte für Maritime Chart Service (MCS) for Maritime Server aus. Wenn Mapping and Charting Solutions 10.5.1 Patch 4 nicht auf Ihrem System installiert ist, müssen Sie alle im Folgenden beschriebenen Aktualisierungsprozesse, einschließlich Products on Demand (PoD) for Maritime Server, durchführen.

Maritime Chart Service (MCS) for Maritime: Server

  1. Melden Sie sich durch Starten von https://localhost:6443/arcgis/manager als Server-Manager an.
  2. Klicken Sie auf "Services".
  3. Beenden Sie den Kartenservice, für den die Maritime Chart Service-Funktionen konfiguriert sind.
  4. Verschieben Sie den Ordner "controlfiles" aus "<ArcGIS Server-installationsverzeichnis>\arcgisserver\directories\maritimeserver\maritimechartservice\controlfiles" in einen Sicherungsspeicherort.
  5. Kopieren Sie den neuen controlfiles-Ordner aus "<ArcGIS Server-Installationsverzeichnis>\MaritimeServer\Server<Version>\maritimechartservice" in "<ArcGIS Server-Installationsverzeichnis>\arcgisserver\directories\maritimeserver\maritimechartservice".
  6. Wenn Änderungen an den alten Kontrolldateien vorgenommen wurden, müssen diese ebenfalls an den neuen Kontrolldateien vorgenommen werden. Die Sicherungskontrolldateien können zum Konsolidieren der Änderungen mit den neuen Kontrolldateien verwendet werden. Beispiel: Einstellungen für Koordinatensysteme und "AutoCellUpdate".
  7. Wenn der Kartenservice so konfiguriert wurde, dass er S-63-verschlüsselte Datasets lesen kann, kopieren Sie die Datei "user-permit.txt" von S-63 aus dem Ordner der Sicherungskontrolldateien in den Ordner für die neuen Kontrolldateien.
  8. Löschen Sie die SENC-Dateien in "<ArcGIS Server-Installationsverzeichnis>\arcgisserver\directories\maritimeserver\maritimechartservice\sencs". Die .senc-Dateien müssen nach dem Upgrade neu erstellt werden. Wenn sie gelöscht werden, lässt sich dadurch die Erstellungs-Performance erheblich verbessern.
  9. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 8 für jeden Kartenservice, bei dem die Maritime Chart Service-Funktionen konfiguriert sind.
  10. Melden Sie sich durch Starten von https://localhost:6443/arcgis/admin als Administrator an.
  11. Klicken Sie auf "Uploads".
  12. Klicken Sie auf "Upload".
  13. Klicken Sie auf "Choose File", und navigieren Sie zu der Datei "MaritimeService.soe" in "<ArcGIS Server-Installationsverzeichnis>\MaritimeServer\Server<Version>\Bin".
  14. Klicken Sie auf "Upload", um die SOE zur Site hinzuzufügen.
  15. Kopieren Sie die Element-ID für den Aktualisierungsschritt.
  16. Klicken Sie auf "Home".
  17. Klicken Sie auf "Services".
  18. Klicken Sie auf "Types".
  19. Klicken Sie auf "Extensions".
  20. Klicken Sie auf "Update", und fügen Sie die Element-ID ein.
  21. Klicken Sie auf "Update".
  22. Navigieren Sie zu Server Manager unter https://localhost:6443/arcgis/manager.
  23. Klicken Sie auf "Services".
  24. Klicken Sie auf den Kartenservice, für den Sie den Maritime Chart Service aktivieren möchten.
  25. Klicken Sie auf "Capabilities".
  26. Stellen Sie sicher, dass die Eigenschaften "datasetsDirectory", "controlFilesDirectory" und "workingDirectory" auf die richtigen Speicherorte verweisen. Weitere Informationen zu diesen Eigenschaften finden Sie im Abschnitt "Modifying Maritime Chart Service capabilities properties" von "Setting Maritime Chart Service properties".
  27. Klicken Sie auf "Save and Restart", damit der Maritime Chart Service verfügbar wird.
  28. Vergewissern Sie sich, dass die Maritime Chart Service-Funktionen im Kartenservice ordnungsgemäß funktionieren, indem Sie überprüfen, ob die .senc-Dateien im Ordner "sencs" aktuell sind.
  29. Wiederholen Sie die Schritte 22 bis 28 für jeden Kartenservice, bei dem die Maritime Chart Service-Funktionen konfiguriert sind.


Products on Demand (PoD) for Maritime Server
Diese Aktualisierung wird nur für vorhandene Maritime PoD-Bereitstellungen benötigt. Bei einer neuen Bereitstellung führen Sie die Schritte zu Bereitstellen von Maritime PoD durch.

  1. Stellen Sie sicher, dass für Maritime Chart Service ein Upgrade durchgeführt wurde. Informationen hierzu finden Sie weiter oben im Abschnitt mit den Schritten zu Maritime Chart Service.
  2. Sichern Sie den Ordner "productsondemand" in "<ArcGIS Server-Installationsverzeichnis>\arcgisserver\directories\maritimeserver\productsondemand".
  3. Kopieren Sie den Ordner "productsondemand", der durch diesen Patch in "<ArcGIS Server-Installationsverzeichnis>\MaritimeServer\Server<Version>\" installiert wurde, in "<ArcGIS Server-Installationsverzeichnis>\arcgisserver\directories\maritimeserver\".
  4. Führen Sie an den productsondemand-Dateien im Sicherungsordner vorgenommene Änderungen mit dem neuen productsondemand-Ordner zusammen. Hierzu können unter anderem Layout-Vorlagen gehören.

Aktualisierung der Datei "utilities.py" für Maritime Server: Products on Demand

  1. Navigieren Sie zur Datei "utilities.py", die sich normalerweise in "<ArcGIS Server-Installationsverzeichnis>\arcgisserver\directories\ maritimeserver\productsondemand\Tools" befindet. Hierbei handelt es sich um das Verzeichnis "shared_products_path", in dem "productsondemand" bereitgestellt wird.
  2. Bearbeiten Sie die folgenden Variablen:
    • shared_products_path und output_directory: Aktualisierung des Computernamens, der Domäne und des Pfads, sofern Sie nicht die Standardeinstellungen verwendet haben.
    • output_url: Verwendung von "localhost" nur für Tests, andernfalls Aktualisierung des Computernamens, der Domäne und des Pfads, sofern Sie nicht die Standardeinstellungen verwendet haben.
  3. Speichern Sie Ihre Aktualisierungen.
  4. Kopieren Sie beim Calculator-Service die Datei "utilities.py" in "<ArcGIS Server-Installations- verzeichnis>\arcgisserver\directories\arcgissystem\arcgisinput\POD\Calculators.GPServer\extracted\v101\tools".
  5. Kopieren Sie beim Gateway-Service die Datei "utilities.py" in "<ArcGIS Server-Installationsverzeichnis>\arcgisserver\directories\arcgissystem\arcgisinput\POD\Gateway.GPServer\extracted\v101\tools".
  6. In ArcGIS Server Manager click Services and choose Manage Services.
  7. Klicken Sie auf "Ordner", und wählen Sie "POD" aus.
  8. Starten Sie die Geoverarbeitungsservices "Calculator" und "Gateway" neu.

Konfigurieren der Webanwendung "Maritime Server: Products on Demand"
Voraussetzungen:

  • Layout-Vorlagen wurden aktualisiert.
  • Ein Kartenservice wurde aktualisiert oder ein neuer Kartenservice wurde veröffentlicht, wobei Maritime Chart Service aktiviert ist.
  • Die Datei "utilities.py" wurde aktualisiert, und die Geoverarbeitungsservices "Calculator" und "Gateway" wurden neu gestartet.
  1. Verschieben Sie den Ordner "pod" der Webanwendung an einen Sicherungsspeicherort. Bei IIS ist dies der Ordner "C:\inetpub\wwwroot\pod".
  2. Navigieren Sie zu "<ArcGIS Server-Installationsverzeichnis>\MaritimeServer\Server\WebApplications", und kopieren Sie den Ordner "pod" in das Verzeichnis "C:\inetpub\wwwroot", wenn Sie IIS zur Bereitstellung Ihrer Webanwendung verwenden.
  3. Optional können Sie den Ordner "pod" umbenennen. Als Ordnernamen verwenden Sie den Namen der Anwendung, auf die Sie über das Internet zugreifen.
  4. Konsolidieren Sie Änderungen aus der gesicherten POD-Webanwendung mit der neuen POD-Webanwendung.
  5. Bearbeiten Sie die Datei "podconfig.js" im Verzeichnis "pod\js" mit dem veröffentlichten POD-Service:
    • Aktualisieren Sie "serviceURL" auf den in Schritt 2 von "Veröffentlichen von Service-Definitionsdateien" erstellten Speicherort. Bei Verwendung von Standardeinstellungen lautet der Pfad "http://gisserver.domain.com:6080/arcgis/rest/services/POD".
    • Aktualisieren Sie den MCSURL-Pfad, der von der POD-Webanwendung zum Anzeigen verwendet wird, auf den in der Layout-Vorlage verwendeten Kartenservice-Pfad. Das Standardverzeichnis lautet "http://gisserver.domain.com:6080/arcgis/rest/services/SampleWorldCities/MapServer/exts/MaritimeChartService/MapServer". Die Layout-Vorlage "WMS-Service" wird vom Druckservice zum Erstellen des Diagrammexports verwendet.
    • Optional können Sie die Grundkarte aus der Esri Grundkarte "Meere" durch Ändern der Variablen "BasemapWithMCS" ändern.
  6. Speichern Sie Ihre Änderungen in der Datei "podconfig.js".
  7. Jetzt können Sie "Products on Demand" verwenden, indem Sie zu "http://<Ihr Server>/<Name der Webanwendung>" navigieren.

Verbesserungen und behobene Probleme durch diesen Patch

    ArcGIS for Aviation
  • TFS111933 Enhancement: Summary Table SUA for enroute summary tables.
  • TFS111934 Enhancement: Summary Table SUA enhancement for VFR summary tables.
  • TFS112090 Update Aggregate Obstacles is not populating the status correctly.
  • TFS112482 WHPacific: Terrain and Approach Profile is not using input terrain minimum value to calculate the grid extent.
  • TFS113105 Advanced Callout outline is not scaling properly.

  • ArcGIS for Maritime: Bathymetry
  • Kumulativ von vorherigen 10.5.1-Patches.

  • ArcGIS for Maritime: Charting
  • TFS112321 Batch Copy Paste resets the NIS_product_type to ALL when copying features into the destination database.
  • TFS112544 User should be able to update the NIS setting in the product library, even if it points to the same physical database.
  • TOD VPF Update exporter logic to account for various TOD specific table headers, table definitions, and templates.

  • ArcGIS for Maritime: Server
  • Kumulativ von vorherigen 10.5.1-Patches.

  • Esri Defense Mapping
    Desktop und Server
  • Git783 Create JOG Elevation Tint Bands GP tool should use the specified standard range of elevation tint bands as defined in the JOG DPS.
  • Git775 Update Location Diagram data frame name.
  • Git768 Create Spot Heights GP tool should work with a spot height layer that does not have subtypes.
  • Git757 MTM - Clean embedded VO content from TOC.
  • Git755 TM - Split Transportation Ground Curve layer into sublayers.
  • Git751 Create Rapid Graphic needs to change the data frame for JOGA.
  • Git748 Create Rapid Graphic does not add grid data to LocationDiagram data frame and does not run Grid Layout View for JOG_A.
  • Git712 Label expression error for layer BuildA - Blue072 for all MTM templates.
  • Git709 Storage Tank and Tower symbol for MTM and TM is missing white knockout.
  • Git701 GTE elements in JOG map templates slow the Rapid Graphic process.
  • Git667 Remove Cyan-31 layer from Foreshore and Reef symbol in TM and MTM Legends.
  • Git665 Update Suppress Spot Heights tool.
  • Git662 Updates for MTM Style and MTM Legend and TM Legend.

  • Desktop
  • BUG-000116697 The Split Features geoprocessing tool fails with ERROR 999998: Unexpected Error. Failed to execute Split Features when the tool is run in a model.
  • Git713 Missing Product class for TDS 7 product Library.
  •  
    Esri Production Mapping
    Desktop und Server
  • BUG-000114826 Export Data Driven Pages using Production PDF to produce a Single PDF file creates A PDF with repeating pages.
  • Git706 Production PDF hillshade is dropping.

Aktuelle Informationen zu Patches

Prüfen Sie auf der Seite Patches und Service Packs regelmäßig, ob zusätzliche Patches zur Verfügung stehen. Neue Informationen zu diesem Patch werden hier veröffentlicht.

Ermitteln der installierten ArcGIS-Produkte

Um zu ermitteln, welche ArcGIS-Produkte auf dem Rechner installiert sind, wählen Sie die entsprechende Version des PatchFinder-Dienstprogramms für Ihre Umgebung, und führen Sie sie auf dem lokalen Computer aus. PatchFinder listet die Produkte, Hotfixes und Patches auf, die auf Ihrem lokalen Computer installiert sind.

Support anfordern

US-Kunden wenden sich bitte an den technischen Support von Esri unter +1 888 377 4575, falls Probleme beim Installieren des Patch auftreten. Kunden außerhalb der USA wenden sich bitte an den jeweiligen Esri Softwaredistributor vor Ort.