Deutsch

Patch für Oracle-Feature-Services in ArcGIS Server 10.5.1 GeoAnalytics

Zusammenfassung

Dieser Patch ermöglicht es, dass Feature-Services mit Daten in Oracle als Eingabe für die GeoAnalytics-Werkzeuge verwendet werden.

Beschreibung

Esri® kündigt den Patch für Oracle-Feature-Services in ArcGIS Server 10.5.1 GeoAnalytics an. Dieser Patch ist eine Fehlerbehebung für Feature-Services auf Oracle-Basis, die als Eingabe für GeoAnalytics-Werkzeuge verwendet werden. Dieser Patch sollte von allen Benutzern von GeoAnalytics Server 10.5.1 installiert werden, die Oracle-basierte Feature-Services als Eingabe für GeoAnalytics-Werkzeuge verwenden möchten. Durch ihn wird das Problem behoben, das unter Mit diesem Patch behobene Probleme beschrieben ist.



Mit diesem Patch behobene Probleme


  • BUG-000106367 - Failure to correctly use Oracle based feature services
Um Konflikte zu vermeiden, enthält dieser Patch auch folgende Problembehebungen:
  • BUG-000109803 Unable to delete polygon and polyline features in a Spatiotemporal Big Data Store feature service created in ArcGIS GeoEvent Server.
  • BUG-000109576 - Add support for upper and lower SQL functions on query with spatiotemporal based hosted feature services.
  • BUG-000109577 - Add support for NOT LIKE on queries with spatiotemporal based hosted feature services.
  • BUG-000109544 - ArcGIS GIS Server 10.5.1 Standard Overlay Layers analysis Tool fails with input line features that are results from the Join Features task of GeoAnalytics Tools of ArcGIS GeoAnalytics Server 10.5.1.
  • BUG-000108257 - The ArcGIS Enterprise Disaster Recovery and Replication workflow replaces the certificates in the standby environment with the certificates from the primary environment, which causes ArcGIS GeoEvent Server to fail to start.
  • BUG-000107477 - The GeoAnalytics Join Features tool fails on polygon to polygon joins with certain polygons.
  • BUG-000106301 - Accessing secured map services through web-tier authentication with the ASP.NET identity store causes extended delays in response time on a regular basis.
  • BUG-000105936 - Set specific ports to use all machines for analysis in a GeoAnalytics Server behind a windows firewall.
  • BUG-000099496 - In ArcGIS Server Manager, map services hang at the 'Starting' state when there are many requests generated while the service is starting.

Installieren dieses Patch unter Windows


Installationsschritte:


Vor der Installation dieses Patch muss ArcGIS Server 10.5.1 installiert werden.

  1. Laden Sie die entsprechende Datei an einen anderen Speicherort als den ArcGIS-Installationsspeicherort herunter.

  2. ArcGIS 10.5.1   Prüfsumme (Md5)
         
    ArcGIS Server ArcGIS-1051-S-GWOFS-Patch.msp B9F45CFC1008675ACCE245C2BBC7816E
         

  3. Stellen Sie sicher, dass Sie Schreibzugriff auf das ArcGIS-Installationsverzeichnis besitzen.

  4. Doppelklicken Sie auf "ArcGIS-1051-S-GWOFS-Patch.msp", um das Setup zu starten.

    HINWEIS: Wird durch Doppelklicken auf die MSP-Datei die Setup-Installation nicht gestartet, können Sie die Setup-Installation mit dem folgenden Befehl manuell starten:

    msiexec.exe /p [Speicherort des Patch]\ArcGIS-1051-S-GWOFS-Patch.msp


Installieren dieses Patch unter Linux


Installationsschritte:


Führen Sie die folgenden Installationsschritte als Besitzer der ArcGIS-Installation aus. Der Besitzer der Installation ist der Besitzer des ArcGIS-Ordners.

Vor der Installation dieses Patch muss ArcGIS Server 10.5.1 installiert werden.

  1. Laden Sie die entsprechende Datei an einen anderen Speicherort als den ArcGIS-Installationsspeicherort herunter.


    ArcGIS 10.5.1   Prüfsumme (Md5)
         
    ArcGIS Server ArcGIS-1051-S-GWOFS-Patch-linux.tar 4FBC8FAEECDCEE9EA8FF8B51F47C854B
         

  2. Stellen Sie sicher, dass Sie Schreibzugriff für das ArcGIS-Installationsverzeichnis haben und ArcGIS durch keinen anderen Benutzer verwendet wird.

  3. Extrahieren Sie die jeweilige TAR-Datei durch Eingabe des folgenden Befehls:

    % tar -xvf ArcGIS-1051-S-GWOFS-Patch-linux.tar

  4. Starten Sie die Installation durch die Eingabe des folgenden Befehls:

    % ./applypatch

    Es erscheint ein Dialogfeld für die menügesteuerte Installation. Die Standardauswahloptionen sind in Klammern ( ) angegeben. Die Installation kann jederzeit durch die Eingabe von "q" abgebrochen werden.

Deinstallieren dieses Patch unter Windows


    Um diesen Patch unter Windows zu deinstallieren, öffnen Sie die Windows-Systemsteuerung und navigieren Sie zu "Programme und Funktionen". Stellen Sie sicher, dass "Installierte Updates anzeigen" (links oben im Dialogfeld "Programme und Funktionen") aktiv ist. Wählen Sie den Patch-Namen in der Liste der Programme aus und klicken Sie auf "Deinstallieren", um den Patch zu entfernen.

Deinstallieren dieses Patch unter Linux


    Um diesen Patch zu entfernen, navigieren Sie zum Verzeichnis /tmp und führen das folgende Skript als Besitzer der ArcGIS-Installation aus:

    ./patchremove
    Hinweise: Sie können nur den zuletzt installierten Patch entfernen.
    Starten Sie ArcGIS Server neu.

Patch-Aktualisierungen

Prüfen Sie auf der Seite Patches und Service Packs regelmäßig, ob zusätzliche Patches zur Verfügung stehen. Neue Informationen zu diesem Patch werden hier veröffentlicht.

Ermittlung der installierten ArcGIS-Produkte

Um zu ermitteln, welche ArcGIS-Produkte auf dem Rechner installiert sind, wählen Sie die entsprechende Version des Dienstprogramms PatchFinder für Ihre Umgebung, und führen Sie sie auf dem lokalen Computer aus. PatchFinder listet alle installierten Produkte, Hotfixes und Patches auf dem lokalen Computer auf.

Anfordern von Unterstützung

US-Kunden wenden sich bitte an den technischen Support von Esri unter +1 888 377 4575, falls Probleme beim Installieren des Patch auftreten. Kunden außerhalb der USA wenden sich bitte an den jeweiligen Esri Softwaredistributor vor Ort.