Deutsch

ArcGIS Data Store Data Integrity Patch

Zusammenfassung

Mit dem ArcGIS Data Store Data Integrity Patch für 10.4.1, 10.5 und 10.5.1 wird die allgemeine Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit für Big Data Stores vom Typ "relational" und "spatiotemporal" verbessert. Er führt Korrekturen durch und installiert vorbeugende Maßnahmen, um die Beschädigung von Dateien in der lokalen Konfiguration des Data Store zu verhindern, wenn auf dem Laufwerk, auf dem ArcGIS Data Store installiert wurde, nicht genügend freier Festplattenspeicher vorhanden ist. Außerdem verhindert dieser Patch Datenverlust beim Wiederherstellen eines Big Data Store vom Typ "spatiotemporal".

Beschreibung

Esri® kündigt den ArcGIS Data Store Data Integrity Patch an. Mit diesem Patch für 10.4.1, 10.5 und 10.5.1 werden Probleme im Zusammenhang mit der Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Big Data Stores vom Typ "spatiotemporal" und "relational" behoben. Durch diesen Patch werden die Probleme behoben, die unter Mit diesem Patch behobene Probleme beschrieben sind.


Mit diesem Patch behobene Probleme


  • BUG-000106018 - Command utility removemachine should provide an option to remove a machine that is offline.
  • BUG-000101853 - Improve reliability of the ArcGIS Data Store configuration across spatiotemporal data store machines.
  • BUG-000105166 - When the drive that ArcGIS Data Store is installed on runs out of disk space, a configuration file can get corrupted and cause backups to fail.
  • ENH-000108158 - Expand the configuredatastore utility to allow administrators to repair the ArcGIS Data Store local configuration.
  • ENH-000108159 - Improve integrity of the spatiotemporal big data store upon upgrade.
  • ENH-000108160 - ArcGIS Data Store should monitor available disk space and set to Read Only mode if below a threshold value.

Um Konflikte zu vermeiden, werden mit der Version ArcGIS Data Store 10.5 auch die folgenden Probleme behoben:
  • BUG-000100871 - ArcGIS Data Store configuration fails on Microsoft Azure upon configuration of additional store types.

Installieren dieses Patch unter Windows


Anweisungen für Big Data Store-Computer vom Typ "spatiotemporal":


Vor der Installation dieses Patch muss ArcGIS Data Store 10.5.1, 10.5 oder 10.4.1 installiert werden.

  1. Laden Sie die entsprechende Datei an einen anderen Speicherort als den ArcGIS-Installationsspeicherort herunter.

  2.     Prüfsumme (Md5)
         
    ArcGIS Data Store 10.5.1 ArcGIS-1051-DS-DI-Patch.msp 790ABB9D66CBB667CCF5A6BAA8C89682
         
    ArcGIS Data Store 10.5 ArcGIS-105-DS-DI-Patch.exe 926E7489258E7C42CC2D149C0C1F40BC
         
    ArcGIS Data Store 10.4.1 ArcGIS-1041-DS-DI-Patch.exe 4FB1B4879FB69069F7A050D140ABF387
         

  3. Stellen Sie sicher, dass Sie Schreibzugriff auf das ArcGIS-Installationsverzeichnis besitzen.

  4. Beenden Sie alle GeoEvent-Services aus GeoEvent Manager, bevor Sie diesen Patch anwenden.

  5. Beenden Sie den ArcGIS Data Store-Service für alle Big Data Store-Computer vom Typ "spatiotemporal".

  6. Wenden Sie den Patch auf jeden Big Data Store-Computer vom Typ "spatiotemporal" an.

  7. Doppelklicken Sie auf "ArcGIS--DS-DI-Patch.msp/exe", um das Setup zu starten. Hinweis: Dadurch wird der ArcGIS Data Store-Service beendet und nach Abschluss der Installation neu gestartet.

    HINWEIS: Wird durch Doppelklicken auf die MSP-Datei die Setup-Installation nicht gestartet, können Sie die Setup-Installation mit dem folgenden Befehl manuell starten:

    msiexec.exe /p [Speicherort des Patch]\ArcGIS--DS-DI-Patch.msp/exe

  8. Melden Sie sich über das ArcGIS-Server-Administratorverzeichnis beim Hosting-Server an, und führen Sie den Vorgang "Überprüfen" für einen der Big Data Store-Computer vom Typ "spatiotemporal" aus.

    Warten Sie, bis die Überprüfungsantwort null ausstehende Tasks anzeigt ("numOfPendingTasks": 0), bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. Dieser Vorgang kann je nach Datengröße einige Stunden dauern. Beispiel:

    "https://localhost:6443/arcgis/admin/data/items/nosqlDatabases/AGSDataStore_bigdata_bds_xyz/machines/localhost/validate"

    {
    "datastore.name": "bds_xyz",
    "clusterStatus": "YELLOW",
    "datastore.overallhealth": "Healthy",
    "isHealthy": true,
    "numOfNodes": 1,
    "numOfPendingTasks": 0,
    "activeShards": 1,
    "activePrimaryShards": 1,
    "relocatingShards": 0,
    "initializingShards": 0,
    "unassigned_shards": 1,
    "nodes": [{
    "name": "10.49.52.134",
    "heapSize": "2.2gb"
    }]
    }

  9. Melden Sie sich bei einem Big Data Store vom Typ "spatiotemporal" als Windows-Administrator an, und öffnen Sie eine Eingabeaufforderung als Administrator.

  10. Ändern Sie die Verzeichnisse in das Verzeichnis der ArcGIS Data Store-Werkzeuge, das sich in der Regel an diesem Speicherort befindet:

    c:\Programme\arcgis\Datastore\tools

  11. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung als Administrator, führen Sie das Dienstprogramm "configuredatastore" aus, und fügen Sie '--operation repair' ein. Sie müssen das Dienstprogramm "configuredatastore" nur für einen der Big Data Store vom Typ "spatiotemporal" ausführen, da es auf alle konfigurierten Big Data Stores vom Typ "spatiotemporal" angewendet wird.

    configuredatastore.bat
    --stores spatiotemporal --operation repair

Anweisungen für Data Store-Computer vom Typ "relational":

  1. Laden Sie den Patch auf jeden Big Data Store-Computer vom Typ "relational" herunter.

  2. Wenden Sie den Patch auf den primären Computer und den Standby-Computer der Data Stores an.

  3. Melden Sie sich beim primären Data Store vom Typ "relational" als Administrator an, und öffnen Sie eine Eingabeaufforderung als Administrator.

  4. Ändern Sie die Verzeichnisse in das Verzeichnis der ArcGIS Data Store-Werkzeuge, das sich in der Regel an diesem Speicherort befindet:

    c:\Programme\arcgis\Datastore\tools

  5. Führen Sie das Dienstprogramm "configuredatastore" aus, und geben Sie '--operation repair' an. Dieses muss nicht auf dem Standby-Data-Store vom Typ "relational" ausgeführt werden.

    configuredatastore.bat
    --stores relational--operation repair


Installieren dieses Patch unter Linux


Anweisungen für Big Data Store-Computer vom Typ "spatiotemporal":


Führen Sie die folgenden Installationsschritte als Besitzer der ArcGIS-Installation aus. Der Besitzer der Installation ist der Besitzer des ArcGIS-Ordners.

Vor der Installation dieses Patch muss ArcGIS Data Store 10.5.1, 10.5 oder 10.4.1 installiert werden.

  1. Laden Sie den Patch auf jeden Big Data Store-Computer vom Typ "spatiotemporal" an.


        Prüfsumme (Md5)
         
    ArcGIS Data Store 10.5.1 ArcGIS-1051-DS-DI-Patch-linux.tar 19D409D6BDD58E2BC79E7E962B68ABD1
         
    ArcGIS Data Store 10.5 ArcGIS-105-DS-DI-Patch-linux.tar EBBFE564F38AB1559FB4D33600053540
         
    ArcGIS Data Store 10.4.1 ArcGIS-1041-DS-DI-Patch-linux.tar D8D5A0477E3C660F4F921EA388CD7C84
         

  2. Stellen Sie sicher, dass Sie Schreibzugriff für das ArcGIS-Installationsverzeichnis haben und ArcGIS durch keinen anderen Benutzer verwendet wird.

  3. Beenden Sie alle GeoEvent-Services aus GeoEvent Manager, bevor Sie diesen Patch anwenden.

  4. Beenden Sie den ArcGIS Data Store-Service für alle Big Data Store-Computer vom Typ "spatiotemporal".

  5. Extrahieren Sie die jeweilige TAR-Datei durch Eingabe des folgenden Befehls:

    % tar -xvf ArcGIS--DS-DI-Patch-lx.tar

  6. Starten Sie die Installation durch die Eingabe von ./applypatch wie nachfolgend gezeigt. Hinweis: Dadurch wird der ArcGIS Data Store-Service beendet und nach Abschluss der Installation neu gestartet. Überprüfen Sie jedoch nach der Installation manuell, ob der Service gestartet wurde. Sollte dies nicht der Fall sein, starten Sie den Service durch Eingabe von ./startdatastore.sh.

    % ./applypatch

    Es erscheint ein Dialogfeld für die menügesteuerte Installation. Die Standardauswahloptionen sind in Klammern ( ) angegeben. Die Installation kann jederzeit durch die Eingabe von "q" abgebrochen werden.

  7. Melden Sie sich über das ArcGIS-Server-Administratorverzeichnis beim Hosting-Server an, und führen Sie den Vorgang "Überprüfen" für einen der Big Data Store-Computer vom Typ "spatiotemporal" aus.

    Warten Sie, bis die Überprüfungsantwort null ausstehende Tasks anzeigt ("numOfPendingTasks": 0), bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. Dieser Vorgang kann je nach Datengröße einige Stunden dauern. Beispiel:

    "https://localhost:6443/arcgis/admin/data/items/nosqlDatabases/AGSDataStore_bigdata_bds_xyz/machines/localhost/validate"

    {
    "datastore.name": "bds_xyz",
    "clusterStatus": "YELLOW",
    "datastore.overallhealth": "Healthy",
    "isHealthy": true,
    "numOfNodes": 1,
    "numOfPendingTasks": 0,
    "activeShards": 1,
    "activePrimaryShards": 1,
    "relocatingShards": 0,
    "initializingShards": 0,
    "unassigned_shards": 1,
    "nodes": [{
    "name": "10.49.52.134",
    "heapSize": "2.2gb"
    }]
    }

  8. Melden Sie sich bei einem der Big Data Store-Computer vom Typ "spatiotemporal" als Besitzer des arcgis-Ordners an.

  9. Ändern Sie die Verzeichnisse in das Verzeichnis der ArcGIS Data Store-Werkzeuge, das sich in der Regel an diesem Speicherort befindet:

    /home/username/arcgis/datastore/tools

  10. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung als Administrator, führen Sie das Dienstprogramm "configuredatastore" aus, und fügen Sie '- -operation repair' ein. Sie müssen das Dienstprogramm "configuredatastore" nur für einen der Big Data Store vom Typ "spatiotemporal" ausführen, da es auf alle konfigurierten Big Data Stores vom Typ "spatiotemporal" angewendet wird.

    ./configuredatastore.sh
    --stores spatiotemporal ––operation repair

Anweisungen für Data Store-Computer vom Typ "relational":

  1. Laden Sie den Patch auf jeden Big Data Store-Computer vom Typ "relational" herunter.

  2. Wenden Sie den Patch auf den primären Computer und den Standby-Computer der Data Stores an.

  3. Melden Sie sich beim primären Data Store-Computer vom Typ "relational" als Besitzer des arcgis-Ordners an.

  4. Ändern Sie die Verzeichnisse in das Verzeichnis der ArcGIS Data Store-Werkzeuge, das sich in der Regel an diesem Speicherort befindet:

    /home/username/arcgis/datastore/tools

  5. Führen Sie das Dienstprogramm "configuredatastore" aus, und geben Sie '--operation repair' an. Dieses muss nicht auf dem Standby-Data-Store vom Typ "relational" ausgeführt werden.

    ./configuredatastore.sh
    --stores relational--operation repair

Patch-Aktualisierungen

Prüfen Sie auf der Seite Patches und Service Packs regelmäßig, ob zusätzliche Patches zur Verfügung stehen. Neue Informationen zu diesem Patch werden hier veröffentlicht.

Ermittlung der installierten ArcGIS-Produkte

Um zu ermitteln, welche ArcGIS-Produkte auf dem Rechner installiert sind, wählen Sie die entsprechende Version des Dienstprogramms PatchFinder für Ihre Umgebung, und führen Sie sie auf dem lokalen Computer aus. PatchFinder listet alle installierten Produkte, Hotfixes und Patches auf dem lokalen Computer auf.

Anfordern von Unterstützung

US-Kunden wenden sich bitte an den technischen Support von Esri unter +1 888 377 4575, falls Probleme beim Installieren des Patch auftreten. Kunden außerhalb der USA wenden sich bitte an den jeweiligen Esri Softwaredistributor vor Ort.