Deutsch

Mapping and Charting Solutions 10.4.1 Patch 5 (Desktop | Server)

Zusammenfassung

Dieser Patch ist veraltet. Alle Aktualisierungen von Mapping and Charting Solutions 10.4.1 (Desktop und Server) sind in Mapping and Charting Solutions 10.4.1 Patch 6 enthalten.

Beschreibung

Wir empfehlen den Benutzern, die Mapping and Charting Solutions für folgende Lösungen nutzen, diesen Patch herunterzuladen und zu installieren, da er die höchstmögliche Qualität gewährleistet.

  • ArcGIS for Aviation
  • ArcGIS for Maritime: Bathymetry
  • ArcGIS for Maritime: Charting
  • ArcGIS for Maritime: Server
  • Esri Defense Mapping
  • Esri Production Mapping

Hinweis: Dieser Patch enthält alle zuvor veröffentlichten Patches und Hotfixes für Mapping and Charting Solutions 10.4.1.


Installation

  1. Melden Sie sich als Windows-Administrator an.
  2. Wählen Sie die "Mapping and Charting Solutions"-Datei aus, und laden Sie sie herunter.
  3.   Prüfsumme (Md5)
    Desktop MappingandCharting1041Patch5.msp 4b4d27bb836300cdfe28fa6b5b09272e
    Server MappingandChartingServer1041Patch5.msp 55a3c483b0095ae958cabad1d31db42a
  4. Doppelklicken Sie auf die MSP-Datei, um die Installation zu starten.
  5. Wenn die Installation startet, folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Wenn Maritime Chart Service installiert wurde, fahren Sie mit folgenden Schritten fort:
  1. Melden Sie sich durch Starten von https://localhost:6443/arcgis/manager als Server-Manager an.
  2. Klicken Sie auf "Services".
  3. Beenden Sie den Kartenservice, für den die Maritime Chart Service-Funktionen konfiguriert sind.
  4. Verschieben Sie den Ordner "controlfiles" von \arcgisserver\directories\maritimeserver\maritimechartservice\controlfiles in einen Sicherungsspeicherort.
  5. Kopieren Sie den neuen Ordner "controlfiles" von \MaritimeServer\Server\maritimechartservice in \arcgisserver\directories\maritimeserver\maritimechartservice.
  6. Wenn Änderungen an den alten Kontrolldateien vorgenommen wurden, müssen diese ebenfalls an den neuen Kontrolldateien vorgenommen werden. Die Sicherungskontrolldateien können zum Konsolidieren der Änderungen mit den neuen Kontrolldateien verwendet werden. Beispiel: Einstellungen für Koordinatensysteme und "AutoCellUpdate".
  7. Wenn der Kartenservice so konfiguriert wurde, dass er S-63-verschlüsselte Datensätze lesen kann, kopieren Sie die Datei user-permit.txt von S-63 aus dem Ordner der Sicherungskontrolldateien in den Ordner für die neuen Kontrolldateien.
  8. Löschen Sie die .senc-Dateien in \arcgisserver\directories\maritimeserver\maritimechartservice\sencs. Die .senc-Dateien müssen nach dem Upgrade neu erstellt werden. Wenn sie gelöscht werden, lässt sich dadurch die Erstellungs-Performance erheblich verbessern.
  9. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 8 für jeden Kartenservice, bei dem die Maritime Chart Service-Funktionen konfiguriert sind.
  10. Melden Sie sich durch Starten von https://localhost:6443/arcgis/admin als Administrator an.
  11. Klicken Sie auf "Uploads".
  12. Klicken Sie auf "Upload".
  13. Klicken Sie auf "Choose File", und navigieren Sie zur Datei "MaritimeService.soe" in \MaritimeServer\Server\Bin.
  14. Klicken Sie auf "Upload", um die SOE zur Site hinzuzufügen.
  15. Kopieren Sie die Element-ID für den Aktualisierungsschritt.
  16. Klicken Sie auf "Home".
  17. Klicken Sie auf "Services".
  18. Klicken Sie auf "Types".
  19. Klicken Sie auf "Extensions".
  20. Klicken Sie auf "Update", und fügen Sie die Element-ID ein.
  21. Klicken Sie auf "Update".
  22. Klicken Sie auf "Services" (navigieren Sie zu Server Manager ->https://localhost:6443/arcgis/manager).
  23. Klicken Sie auf den Kartenservice, für den Sie den Maritime Chart Service aktivieren möchten.
  24. Klicken Sie auf "Capabilities".
  25. Stellen Sie sicher, dass die datasetsDirectory-, controlFilesDirectory- und workingDirectory-Eigenschaften auf die richtigen Speicherorte verweisen. Weitere Informationen zu diesen Eigenschaften finden Sie im Abschnitt "Modifying Maritime Chart Service capabilities properties" von "Setting Maritime Chart Service properties".
  26. Klicken Sie auf "Save and Restart", damit der Maritime Chart Service verfügbar wird.
  27. Vergewissern Sie sich, dass die Maritime Chart Service-Funktionen im Kartenservice ordnungsgemäß funktionieren, indem Sie überprüfen, ob die .senc-Dateien im Ordner "sencs" aktuell sind.
  28. Wiederholen Sie die Schritte 22 bis 27 für jeden Kartenservice, bei dem die Maritime Chart Service-Funktionen konfiguriert sind.

Verbesserungen und behobene Probleme durch diesen Patch

    ArcGIS for Aviation
  • TFS99236 DAFIF Importer is not importing DesignatedPoint.AWYSTRUCTURE_CODE.
  • TFS95104 Aviation Update is unable to load US/Mexico ADIZ.
  • TFS95196 Chart Notes update should only be reported if the chart is maintained in the current database.
  • TFS99365 Chart Notes are not updated if the mapid does not match.
  • TFS99368 Update FFR Post load to utilize Navaid and waypoints created for the Map.
  • TFS99371 Add results dialog for annotation tools.
  • TFS99377 Write Obsolete Feature deletions to the Reviewer Table when a Feature moves out of the AOI.
  • TFS99381 Add Navaid Symbology to AeroCommander.
  • TFS99383 Add SUA Renderer to AeroCommander.
  • TFS101337 NavaidComponent Subtype Filters are incorrect.
  • TFS101478 Remove dependency on required z-values for data exchange.
  • TFS101507 AIXM 5.1 Exporter fails due to invalid 'unicode' instead of 'str'.
  • TFS101529 Add TouchDownLiftOff/adhpsurfacearea to Exporter template.
  • TFS101530 NavaidComponent missing subtypes in Exporter template.
  • TFS101531 RunwayCenterLinePoint/adhpsurfacepoint needs attribute information within Exporter template.
  • TFS101532 Remove GFID curly brackets on Export.
  • TFS101533 ElevatedPoint gml:id is not populating with NavaidComponent objectid.

  • ArcGIS for Maritime: Bathymetry
  • Dieser Patch enthält alle bisherigen 10.4.1-Updates.

  • ArcGIS for Maritime: Charting
  • TFS100668 DNC VPF - Update Lineage.doc table header file to show 8 entries.

  • ArcGIS for Maritime: Server
  • Dieser Patch enthält alle bisherigen 10.4.1-Updates.

  • Esri Defense Mapping
  • TFS100726 Add Representation Fields can now apply multiple visual specifications to input database.
  • TFS100748 Update label rules for MTM 1.1 release.
  • TFS100749 Update style and symbols for MTM 1.1 release.
  • TFS100750 Update legend with new symbols and information.
  • TFS100752 Update MTM map templates for MTM 1.1 release.
  • TFS100840 Add script support for TRD 4.4.
  • TFS100867 Modify MTM & TM map templates to use Sheet_Dash field.
  • TFS100868 Update TM & MTM grid XMLs with decimal labels.
  • TFS100870 Update 100K grid anno labeling for zipper grid zones.
  • TFS100872 BaseMap dataframe is activated after running Create Rapid Graphic.
  • TFS101407 Add Producing Agency and Data Producing Agency fields to the TLM50_Index feature class.
  • TFS101414 Assign BST the domain LFA000BST for PolbndL and subtype Code 0 (FA000_Administrative_Boundary_Line).

  • Esri Production Mapping
  • TFS100371 Data Reviewer: Geometry on Geometry and Duplicate Features checks are ignoring Changed Features Only parameter.
  • BUG-000103473 Cannot open an MXD containing a Graphic Table Elements (GTE) on a machine running Esri MCS 10.4.1 Patch 4 Build 1131.
  • TFS101067 Encounter error 'Object reference is not set to an instance of an object.' when trying to expand a node on the Field Configuration dialog.

Patch-Aktualisierungen

Prüfen Sie auf der Seite Patches und Service Packs regelmäßig, ob zusätzliche Patches zur Verfügung stehen. Neue Informationen zu diesem Patch werden hier veröffentlicht.

Ermittlung der installierten ArcGIS-Produkte

Um zu ermitteln, welche ArcGIS-Produkte auf dem Rechner installiert sind, wählen Sie die entsprechende Version des Dienstprogramms PatchFinder für Ihre Umgebung, und führen Sie sie auf dem lokalen Computer aus. PatchFinder listet die Produkte, Hotfixes und Patches auf, die auf Ihrem lokalen Computer installiert sind.

Anfordern von Unterstützung

US-Kunden wenden sich bitte an den technischen Support von Esri unter +1 888 377 4575, falls Probleme beim Installieren des Patch auftreten. Kunden außerhalb der USA wenden sich bitte an den jeweiligen Esri Softwaredistributor vor Ort.