Deutsch

Patch zu SOI-Benutzernamen (Serverobjekt-Interceptor) bei ArcGIS Server 10.5

Zusammenfassung

Esri empfiehlt, dass Kunden diesen Patch installieren, wenn sie SOIs (Serverobjekt-Interceptoren) entwickeln oder Drittanbieterlösungen verwenden, die von SOIs abhängen.

Beschreibung

Einleitung

Esri® kündigt Patch zu SOI-Benutzernamen (Serverobjekt-Interceptor) bei ArcGIS Server 10.5 an. Serverobjekt-Interceptoren können den Benutzernamen des angemeldeten Benutzers nicht abrufen, wenn auf Feature-Services zugegriffen wird. Ohne den Benutzernamen funktionieren sicherheitsbezogene SOIs nicht ordnungsgemäß. Durch diesen Patch werden die Probleme behoben, die unter Mit diesem Patch behobene Probleme beschrieben sind.

Hinweis: Dieser Patch darf nicht auf dem Computer installiert werden, auf dem Insights for ArcGIS Version 1.0 oder 1.1 installiert ist. Wenn Sie diesen Patch bereits angewendet und Probleme mit Insights for ArcGIS haben, deinstallieren Sie den Patch, um das Problem zu beheben. Dieses Problem wurde in Insights for ArcGIS Version 1.2 behoben.


Mit diesem Patch behobene Probleme


  • BUG-000102477 - When implementing a Server Object Interceptor (SOI) for a feature service, ServerUtilities.getServerUserInfo() returns empty values, but works as expected for a map service.
Um Konflikte zu vermeiden, enthält dieser Patch auch folgende Problembehebungen:
  • BUG-000103115 - Writing output cloud raster format (CRF) to S3 using raster analysis services from multi-server cluster leave nodata holes.
  • BUG-000102443 - Hosted feature layers created by GeoAnalytics tools will no longer be created with a maximum record limit of 10,000.
  • BUG-000102441 - Hosted feature services with data hosted in a spatiotemporal big data store should return all IDs when a client requests IDs rather than returning only 10,000.
  • BUG-000102440 - "Database error" message is returned when paging queries the last page of a hosted feature service with data hosted in a spatiotemporal big data store.
  • BUG-000102438 - For hosted feature services with data in spatiotemporal big data stores, query allows paging only up to 10,000 records.
  • BUG-000102437 - The Find Similar GeoAnalytics tool does not work with big data file shares as input.
  • BUG-000102436 - Join features tool fails on a multi-node GeoAnalytics Server when performing a join that uses temporal constraints.
  • BUG-000101256 - ArcGIS Enterprise analysis functions do not work if the hosting server's configuration store is stored in cloud storage.

Installieren dieses Patch unter Windows


Installationsschritte:


Vor der Installation dieses Patch muss ArcGIS Server 10.5 installiert werden.

  1. Laden Sie die entsprechende Datei an einen anderen Speicherort als den ArcGIS-Installationsspeicherort herunter.

  2. ArcGIS Server 10.5   Prüfsumme (Md5)
         
    ArcGIS Server ArcGIS-105-S-SOIU-Patch.msp 31AFFC7BEA0B56E46CB218B86F094130
         

  3. Stellen Sie sicher, dass Sie Schreibzugriff auf das ArcGIS-Installationsverzeichnis besitzen.

  4. Doppelklicken Sie auf "ArcGIS-105-S-SOIU-Patch.msp", um das Setup zu starten.

    HINWEIS: Wird durch Doppelklicken auf die MSP-Datei die Setup-Installation nicht gestartet, können Sie die Setup-Installation mit dem folgenden Befehl manuell starten:

    msiexec.exe /p [Speicherort des Patch]\ArcGIS-105-S-SOIU-Patch.msp


Installieren dieses Patch unter Linux


Installationsschritte:


Führen Sie die folgenden Installationsschritte als Besitzer der ArcGIS-Installation aus. Der Besitzer der Installation ist der Besitzer des ArcGIS-Ordners.

Vor der Installation dieses Patch muss ArcGIS Server 10.5 installiert werden.

  1. Laden Sie die entsprechende Datei an einen anderen Speicherort als den ArcGIS-Installationsspeicherort herunter.


    ArcGIS Server 10.5   Prüfsumme (Md5)
         
    ArcGIS Server ArcGIS-105-S-SOIU-Patch-linux.tar 64D1F4653621425D7ECCD68755109BD5
         

  2. Stellen Sie sicher, dass Sie Schreibzugriff für das ArcGIS-Installationsverzeichnis haben und ArcGIS durch keinen anderen Benutzer verwendet wird.

  3. Extrahieren Sie die jeweilige TAR-Datei durch Eingabe des folgenden Befehls:

    % tar -xvf ArcGIS-105-S-SOIU-Patch-linux.tar

  4. Starten Sie die Installation durch die Eingabe des folgenden Befehls:

    % ./applypatch

    Es erscheint ein Dialogfeld für die menügesteuerte Installation. Die Standardauswahloptionen sind in Klammern ( ) angegeben. Die Installation kann jederzeit durch die Eingabe von "q" abgebrochen werden.

Patch-Aktualisierungen

Prüfen Sie auf der Seite Patches und Service Packs regelmäßig, ob zusätzliche Patches zur Verfügung stehen. Neue Informationen zu diesem Patch werden hier veröffentlicht.

Ermittlung der installierten ArcGIS-Produkte

Um zu ermitteln, welche ArcGIS-Produkte auf dem Rechner installiert sind, wählen Sie die entsprechende Version des Dienstprogramms PatchFinder für Ihre Umgebung, und führen Sie sie auf dem lokalen Computer aus. PatchFinder listet alle installierten Produkte, Hotfixes und Patches auf dem lokalen Computer auf.

Anfordern von Unterstützung

US-Kunden wenden sich bitte an den technischen Support von Esri unter +1 888 377 4575, falls Probleme beim Installieren des Patch auftreten. Kunden außerhalb der USA wenden sich bitte an den jeweiligen Esri Softwaredistributor vor Ort.