Deutsch

Patch 2 zu ArcGIS 10.4.1 GeoEvent Extension

Zusammenfassung

Dies ist ein allgemeiner kumulativer Wartungs-Patch für ArcGIS 10.4.1 GeoEvent Extension for Server (Windows und Linux). Mit ihm werden mehrere Probleme behoben, darunter Probleme beim Aufbau und Aufrechterhalten von Data-Store-Verbindungen, bei Stream-Service-Funktionen und bei Data-Store-Ausgaben vom Typ "spatiotemporal". Außerdem umfasst er Verbesserungen an der Benutzeroberfläche von GeoEvent Manager, GeoEvent Simulator, bei der Fehlerprotokollierung und bei der Lokalisierung von Hilfs- und Admin-Oberflächen. Bitte laden Sie diesen Patch herunter, und installieren Sie ihn so bald wie möglich.

Beschreibung

Hinweise
  • Das Löschen des Browser-Cache ist nach der Installation dieses Patch erforderlich, damit die aktualisierte GeoEvent Manager-Benutzeroberfläche geladen werden kann.
  • Abhängig von Ihrer Produktkonfiguration sollten Sie in ArcGIS GeoEvent Extension Manager prüfen, ob Ihre Eingaben, Ausgaben und GeoEvent-Services gestartet wurden. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie sie in ArcGIS GeoEvent Extension Manager manuell neu starten.
  • Vor der Installation dieses Patch muss ArcGIS GeoEvent Extension for Server installiert werden.

Verbesserungen und behobene Probleme

  • Bug-000094258 Stream Services occasionally are not sending all of the events.
  • Bug-000092039 Unable to register Data Store credentials when a Language Pack is installed.
  • Bug-000104060 Filter Properties dialog does not show the Definition name when it is in editing mode.
  • Bug-000100502 The default data store connection for ArcGIS Server GeoEvent extension becomes invalid after approximately 24 hours when using built-in or domain credentials.
  • Bug-000102630 A single spatiotemporal data source is unable to process new feature add or edits coming from multiple ArcGIS GeoEvent Server sources.
  • Bug-00010298 GeoEvent Simulator missing end of line (EOL) message separator when the date is in the last field and setting to Current Time.
  • Bug-000102992 Stream Service is unable to publish the "buddy" feature service (store latest) capabilities when the spatiotemporal big data store is not enabled.
  • Bug-000102993 Boot strapping with the StoreLatest option for Stream Services not working with spatiotemporal big datastore based feature services.
  • Bug-000103003 Unable to register a Portal type data store connection with Web Tier Authentication using HTTP.
  • Bug-000103004 Logs incorrectly report HTTP return code 2xx responses as error level messages.
  • Bug-000103005 Text based input is processed differently when using TCP and inbound File transports.
  • Bug-000103007 Unable to publish Stream Services to non-default/remote Portals or those using Domain Name Server (DNS) names.
  • Bug-000103015 The Help link in GeoEvent Manager directs to the English (US/ENU) help file when clicking it instead of the correct localized file.
  • Bug-000103016 Access links in top right corner of GeoEvent Manager are labeled incorrectly and should be updated to connect to the ArcGIS Server Manager.
  • Enh-000103002 Provide additional functionality to the GeoEvent Simulator command line utility.

  • Aus Patch 1 übernommene Verbesserungen und Problemlösungen
  • Bug-000095278 Incoming nested JSON objects that contain empty string parameters result in the GeoEvent not being processed through from the JSON input.
  • Bug-000097217 Clicking to 'Reset Configuration' does not clear incidents from the Incident Manager.
  • Bug-000097219 The Text Adapter is unable to write geometry to the GEOMETRY tagged field unless the field name is explicitly called ‘Geometry’.
  • Bug-000097308 Boot strapping with the Store Latest option for Stream Services does not work when configured with the Spatiotemporal Big Data Store.
  • Enh-000096481 Provide the capability to repair all corrupted Spatiotemporal Big Data Store Data Sources where the data is written with the wrong field types.
  • Enh-000096484 Provide the capability to copy Spatiotemporal Data Sources and allow users to adjust the Rolling Data properties available during creation.

Verbesserungen beim Reparieren und Kopieren von Datenquellen

Dieser Patch enthält die Verbesserungen Enh-000096481 und Enh-000096484, die die Fehler Bug-000096480 und Bug-000096335 beheben. Nach der Installation des Patch fragt GeoEvent Manager die Datenquellen ab, um festzustellen, ob es zu Datenbeschädigungen gekommen ist, weil der Data Store vor dem Empfang von Daten neu gestartet wurde. Ist dies der Fall, wird rechts neben dem Pulldown-Menü des Data Store die neue Schaltfläche Reparieren angezeigt. Wenn keine Probleme mit der Datenquelle auftreten, wird sie nicht angezeigt.

Beenden Sie alle Ausgaben, die auf den Data Store vom Typ "spatiotemporal" verweisen, bevor Sie auf die neue Schaltfläche Reparieren klicken, um sicherzustellen, dass der Reparaturprozess ohne Unterbrechung abgeschlossen wird. Je nach Menge der zu reparierenden Daten kann dieser automatisierte Prozess einige Sekunden, eine Stunde oder länger dauern. Es ist ratsam, den Prozess nur dann auszuführen, wenn die Ausgabe offline genommen werden kann, ohne dass dadurch Produktions-Feeds unterbrochen werden. Sie können den Fortschritt in den GeoEvent-Protokollen überwachen, die laufende Statusaktualisierungen in Form verarbeiteter Datensätze liefern.

Die zweite hinzugefügte Funktion ist das Dienstprogramm Datenquelle kopieren, das sich rechts neben dem Namen der Datenquelle befindet. Es kann verwendet werden, um eine neue Datenquelle mit allen vorhandenen Daten zu erzeugen. Dies ermöglicht es Ihnen, die anfänglichen Konfigurationseinstellungen wie Replikationsfaktor, Objekt-ID-Typ und Optionen für "Rolling Data" zu ändern. Bei sehr großen Datasets können signifikante Performance-Verbesserungen erzielt werden, indem die Indizierungseinstellung für "Rolling Data" von der Standardeinstellung Jährlich auf Täglich geändert wird. Dadurch werden die Daten in viele verschiedene zugrunde liegende Datenquellen aufgeteilt, die wie eine einzige Datenquelle verwaltet wird, und es wird vermieden, dass sich alle Daten in einem großen Einzelobjekt befinden.

Installationsanweisungen für Windows

  1. Melden Sie sich mit einem Windows-Administratorkonto an.
  2.    
  3. Laden Sie den Patch an einen anderen Speicherort als den ArcGIS-Installationsspeicherort herunter.
  4.     Prüfsumme (md5)
    ArcGIS GeoEvent Extension for Server GeoEvent-10.4.1-Patch2.msp caf97547fb396da938184f1e0360d822
  5. Doppelklicken Sie auf GeoEvent-10.4.1-Patch2.msp, um die Installation zu starten.

    Hinweis: Wird durch Doppelklicken auf die MSP-Datei die Setup-Installation nicht gestartet, können Sie die Setup-Installation mit dem folgenden Befehl manuell starten:
    msiexec.exe /p \GeoEvent-10.4.1-Patch2.msp

  6. Starten Sie den Windows-Service von ArcGIS GeoEvent neu, nachdem das Setup abgeschlossen ist.

Installationsanweisungen für Linux

  1. Melden Sie sich als der Benutzer an, der ArcGIS Server installiert hat.
    Hinweis: Beim Amazon AMI ist dies der Benutzer arcgis.

  2. Laden Sie den Patch an einen anderen Speicherort als den ArcGIS-Installationsspeicherort herunter.
  3.     Prüfsumme (md5)
    ArcGIS GeoEvent Extension for Server GeoEventServer-10.4.1-Patch2.tar.gz eabeeafffeb29f75b49b9ebdcfd0e13d
  4. Extrahieren Sie das Paket:
    % tar -xzvf GeoEvent-10.4.1-Patch2.tar.gz

  5. Kopieren Sie die Datei "GeoEventSimulator.exe" von/ArcGISGeoEvent/Support/ auf einen Windows-Computer.
    Hinweis: GeoEvent Simulator kann nur auf einem Windows-Rechner verwendet werden.

  6. Starten Sie die Installation:
    % ./ArcGISGeoEvent/Patch.sh

  7. Starten Sie den ArcGIS GeoEvent-Daemon neu, nachdem das Setup abgeschlossen ist.

Mit diesem Patch installierte Dateien

  • \system\com\esri\ges\framework\datastore\agsconnection-datastore\10.4.1\agsconnection-datastore-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\arcgis\discovery\arcgis-stream-container\10.4.1\arcgis-stream-container10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\framework\datastore\bds-datastore\10.4.1\bds-datastore-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\framework\datastore\bds-datastore-api\10.4.1\bds-datastore-api-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\rest\cxf-datastorerest\10.4.1\cxf-datastorerest-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\rest\cxf-incidentrest\10.4.1\cxf-incidentrest-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\rest\cxf-rootrest\10.4.1\cxf-rootrest-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\framework\transport\http-transport\10.4.1\http-transport-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\framework\i18n\i18n-support\10.4.1\i18n-support-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\manager\incidentmanager-api\10.4.1\incidentmanager-api-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\manager\internal-incidentmanager\10.4.1\internal-incidentmanager-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\jaxb\jaxb-datastore\10.4.1\jaxb-datastore-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\framework\messaging\jms-messaging\10.4.1\jms-messaging-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\framework\security\10.4.1\security-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\ges\framework\adapter\text-adapter\10.4.1\text-adapter-10.4.1.jar
  • \system\com\esri\geoevent\manager\webapp\10.4.1\webapp-10.4.1.war

Patch-Aktualisierungen

Prüfen Sie auf der Seite Patches und Service Packs regelmäßig, ob zusätzliche Patches zur Verfügung stehen. Neue Informationen zu diesem Patch werden hier veröffentlicht.

Ermittlung der installierten ArcGIS-Produkte

Um zu ermitteln, welche ArcGIS-Produkte auf dem Rechner installiert sind, wählen Sie die entsprechende Version des Dienstprogramms PatchFinder für Ihre Umgebung, und führen Sie sie auf dem lokalen Computer aus. PatchFinder listet die Produkte, Hotfixes und Patches auf, die auf Ihrem lokalen Computer installiert sind.

Um festzustellen, welche Version von ArcGIS GeoEvent Extension for Server installiert ist, fügen Sie /version.txt an die GeoEvent Manager-URL an. Beispiel:

    https://localhost:6143/geoevent/manager/version.txt

Anfordern von Unterstützung

US-Kunden wenden sich bitte an den technischen Support von Esri unter +1 888 377 4575, falls Probleme beim Installieren des Patch auftreten. Kunden außerhalb der USA wenden sich bitte an den jeweiligen Esri Softwaredistributor vor Ort.