Deutsch

Mapping and Charting Solutions 10.4.1 Patch 1 (Desktop | Server)

Zusammenfassung

Dieser Patch ist veraltet. Alle Aktualisierungen von Mapping and Charting Solutions 10.4.1 (Desktop und Server) sind in Mapping and Charting Solutions 10.4.1 Patch 2 enthalten.

Beschreibung

Einleitung

Wir empfehlen den Benutzern, die Mapping and Charting Solutions für folgende Lösungen nutzen, diesen Patch herunterzuladen und zu installieren, da er die höchstmögliche Qualität gewährleistet.

  • ArcGIS for Aviation
  • ArcGIS for Maritime: Bathymetry
  • ArcGIS for Maritime: Charting
  • ArcGIS for Maritime: Server
  • Esri Defense Mapping
  • Esri Production Mapping

Hinweis: Dieser Patch enthält alle zuvor veröffentlichten Patches und Hotfixes für Mapping and Charting Solutions 10.4.1.


Installation

  1. Melden Sie sich mit einem Windows-Administratorkonto an.

  2. Wählen Sie die "Mapping and Charting"-Datei aus, und laden Sie sie herunter.
  3. Patch 1   Prüfsumme (Md5)
    Desktop MappingandCharting1041Patch1.msp B773856B00BF68147338544F50E2D392
    Server MappingandChartingServer1041Patch1.msp 026F431B6BAEE8C7356F5FBA199183D2
  4. Doppelklicken Sie auf die MSP-Datei, um die Installation zu starten.

  5. Wenn die Installation startet, folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Wenn Maritime Chart Service installiert wurde, fahren Sie mit folgenden Schritten fort:
  1. Melden Sie sich durch Starten von https://localhost:6443/arcgis/manager als Server-Manager an.
  2. Klicken Sie auf "Services".
  3. Beenden Sie den Kartenservice, für den die Maritime Chart Service-Funktionen konfiguriert sind.
  4. Verschieben Sie den Ordner "controlfiles" von \arcgisserver\directories\maritimeserver\maritimechartservice\controlfiles in einen Sicherungsspeicherort.
  5. Kopieren Sie den neuen Ordner "controlfiles" von \MaritimeServer\Server\maritimechartservice in \arcgisserver\directories\maritimeserver\maritimechartservice.
  6. Wenn Änderungen an den alten Kontrolldateien vorgenommen wurden, müssen diese ebenfalls an den neuen Kontrolldateien vorgenommen werden. Die Sicherungskontrolldateien können zum Konsolidieren der Änderungen mit den neuen Kontrolldateien verwendet werden. Beispiel: Einstellungen für Koordinatensysteme und "AutoCellUpdate".
  7. Wenn der Kartenservice so konfiguriert wurde, dass er S-63-verschlüsselte Datensätze lesen kann, kopieren Sie die Datei user-permit.txt von S-63 aus dem Ordner der Sicherungskontrolldateien in den Ordner für die neuen Kontrolldateien.
  8. Löschen Sie die .senc-Dateien in \arcgisserver\directories\maritimeserver\maritimechartservice\sencs. Die .senc-Dateien müssen nach dem Upgrade neu erstellt werden. Wenn sie gelöscht werden, lässt sich dadurch die Erstellungs-Performance erheblich verbessern.
  9. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 8 für jeden Kartenservice, bei dem die Maritime Chart Service-Funktionen konfiguriert sind.
  10. Melden Sie sich durch Starten von https://localhost:6443/arcgis/admin als Administrator an.
  11. Klicken Sie auf "Uploads".
  12. Klicken Sie auf "Upload".
  13. Klicken Sie auf "Choose File", und navigieren Sie zur Datei "MaritimeService.soe" in \MaritimeServer\Server\Bin.
  14. Klicken Sie auf "Upload", um die SOE zur Site hinzuzufügen.
  15. Kopieren Sie die Element-ID für den Aktualisierungsschritt.
  16. Klicken Sie auf "Home".
  17. Klicken Sie auf "Services".
  18. Klicken Sie auf "Types".
  19. Klicken Sie auf "Extensions".
  20. Klicken Sie auf "Update", und fügen Sie die Element-ID ein.
  21. Klicken Sie auf "Update".
  22. Klicken Sie auf "Services" (navigieren Sie zu Server Manager ->https://localhost:6443/arcgis/manager).
  23. Klicken Sie auf den Kartenservice, für den Sie den Maritime Chart Service aktivieren möchten.
  24. Klicken Sie auf "Capabilities".
  25. Stellen Sie sicher, dass die datasetsDirectory-, controlFilesDirectory- und workingDirectory-Eigenschaften auf die richtigen Speicherorte verweisen. Weitere Informationen zu diesen Eigenschaften finden Sie im Abschnitt "Modifying Maritime Chart Service capabilities properties" von "Setting Maritime Chart Service properties".
  26. Klicken Sie auf "Save and Restart", damit der Maritime Chart Service verfügbar wird.
  27. Vergewissern Sie sich, dass die Maritime Chart Service-Funktionen im Kartenservice ordnungsgemäß funktionieren, indem Sie überprüfen, ob die .senc-Dateien im Ordner "sencs" aktuell sind.
  28. Wiederholen Sie die Schritte 22 bis 27 für jeden Kartenservice, bei dem die Maritime Chart Service-Funktionen konfiguriert sind.

Verbesserungen und behobene Probleme durch diesen Patch

    ArcGIS for Aviation
  • TFS88485 Annotation Features with a Null MapID may be created when working in a multiuser environment.
  • TFS88568 Update the logic to handle variations in RunwayDesignator field name.
  • TFS88703 Line Bypass and Cut Line fail when run on all features.
  • TFS88797 Add new CGA point based rules in install directory.
  • TFS88806 Need to check for reverse line direction when merging Airspace & Geoborder.
  • TFS89126 ChangeReporter may fail with out of memory error when run on larger data sets (over 20000 records).
  • TFS89482 Change the mxddictionary in the Python script generator output to be ordered.
  • TFS89680 AIXM 5.1 importer needs to pull the RepATCCode from the data.
  • TFS89681 ATSRoute Calculator is slow after the new updates to the Vincenty algorithm have been added.
  • TFS90028 Handle arcbycenterpoint for MSA sectors.
  • TFS90129 Changeover point tool returns a .net error for routes with a changeover on the start segment of the route.

  • ArcGIS for Maritime: Charting
  • BUG-000096683 The S-58 to Reviewer tool cannot process S-57 datasets with certain agency names.
  • TFS87508 Extraction for MCSCL is not filtering NON-ENC products on export
  • TFS87736 Code in Export is changing and corrupting the spatial reference in the geodatabase
  • TFS88304 DNC VPF - VPF Exporter fails when encountering read-only data
  • TFS88372 Exported cell EDTN number not matching EDTN in PL Metadata after New Dataset Export
  • TFS88377 Exporter should place features in a specific order in S-57 file
  • TFS88386 Changes in order in FFPT and SG3D is resulting in unnecessary 'noise' in ERs
  • TFS89507 pre-order-traversal sequence not compliant with S-57 specifications
  • TFS89920 Create S-57 product GP tool does not pull Agency from cell to DSID Producing Agency metadata in PL

  • Esri Defense Mapping
    Desktop und Server
  • BUG-000097106 The length of the minute tics for the MTM50 and MTM100 map products should be 5mm.
  • TFS89061 Update Create Spot Heights tool to properly attribute ZVH field when using a custom AOI.
  • TFS90135 Update Split Features to provide and error message if the features being used to split and the target features have a different spatial reference.
  • TFS89499 Add a values and descriptions option to GDB to Shape export.
  • TFS89232 Fix the crop symbol source in MGCP_TRD_4_2_MTM_Visual_Specification.
  • TFS90127 Update TM25,TM50 and TM100K Railway / intact / broad, standard / electrified / 1 track (curve) PS-00382.
  • TFS90015 SplitFeatures GP tool removes holes in the cutting polygon.
  • TFS89063 Refactor Create Rapid Graphic to provide better error handling and reporting.
  • TFS89686 Split Features does not create a hole when the cutting feature is completely contained in the feature being cut.
  • TFS89746 Split Features is not creating intersection vertices on cutting feature.
  • TFS89060 Remove the dependency on the ReferenceData\Cartography.gdb from Create Bands From Raster tool.

  • Desktop
  • TFS88150 Update MatchAOItoGrid workflow step to run in postgres.
  • TFS87802 Create workflow steps to define the filter parameters when using checkout and extract.
  • TFS87894 The set product library steps UI should default to an existing PL when one has been configured on the schema.
  • TFS88138 The CONNECTION_DIR field in the JTX_QUEUE tablelength must be increased in length.
  • TFS89374 Update CheckExtendedPropertyStep workflow to find the extended property table if it uses a job id field named something other than job_id.
  • TFS88961 Set rapid graphic configuration does not include TM25 in the workflows.
  • TFS90190 Add new job types for Apply Metadata and Merge Production workflows.
  • TFS89062 Update Create Spot Heights GP tool to run on a selected contour in a personal geodatabase.

  • Server
  • TFS89493 Production Manager should not evaluate jobs with 0 percent complete and only 1 day elapsed as being behind schedule.
  • TFS88815 Add logging capability to POD.

  • Esri Production Mapping
    Desktop und Server
  • BUG-000096696 Data Reviewer : Execute Reviewer Batch Job GP tool is running very slow with larger data (1 Million features).
  • TFS88449 Data Reviewer : WMX Custom Step: Geometry on Geometry check may not return the correct results if the Changed Features Only option is selected when using Run Reviewer batch job.
  • TFS86299 GTE sourced to SDE crashes ArcMap
  • TFS88834 ProductionCustomStepsPostInstall.exe fails with error Exception from HRESULT: 0x800503F7 on postgre database
  • TFS89675 Delete Dangles: Not honoring compare fcs if angle is specified
  • TFS90121 Generalize Shared Features: fails with invalid SQL error
  • Desktop
  • Neu: Mit dem Geoverarbeitungswerkzeug "Production Dissolve" wird die Funktion zum Zusammenführen von Features in der Eingabe-Feature-Class ohne Erstellung einer neuen Ausgabe-Feature-Class eingeführt.
  • BUG-000094428 Receive 'WFS server is not currently available' when attempting to add a WFS through HTTPS using Add WFS Server.
  • TFS88572 Node Renderer: will not render dangles for layer when data frame is projected or unprojected
  • BUG-000097139 Attempting to add WFS Server connection using a service with hundreds of layers causes ArcMap to crash with a serious application error.

Patch-Aktualisierungen

Prüfen Sie auf der Seite Patches und Service Packs regelmäßig, ob zusätzliche Patches zur Verfügung stehen. Neue Informationen zu diesem Patch werden hier veröffentlicht.

Ermittlung der installierten ArcGIS-Produkte

Um zu ermitteln, welche ArcGIS-Produkte auf dem Rechner installiert sind, wählen Sie die entsprechende Version des Dienstprogramms PatchFinder für Ihre Umgebung, und führen Sie sie auf dem lokalen Computer aus. PatchFinder listet die Produkte, Hotfixes und Patches auf, die auf Ihrem lokalen Computer installiert sind.

Anfordern von Unterstützung

US-Kunden wenden sich bitte an den technischen Support von Esri unter +1 888 377 4575, falls Probleme beim Installieren des Patch auftreten. Kunden außerhalb der USA wenden sich bitte an den jeweiligen Esri Softwaredistributor vor Ort.